Brückenfest „Warm-up“ der Extraklasse am 12. Juli


Datum/Zeit
12.07.2024 - 20:00 Uhr

Veranstaltungsort
Keller Steff Big Band


Halbes Heimspiel für die Keller Steff Big Band

Der Keller Steff (2. v.r.) kommt in die Heimat seiner Bandkollegen Michael Buckley, Günter Wein und Max Seelos. Foto: Michael Buckley

KALLMÜNZ (sr). Am Freitag, den 12. Juli 2024, dem Vorabend des Kallmünzer Brückenfestes, ist es für die Keller Steff Big Band nicht nur irgendein Gig: Für drei Mitglieder wird der Auftritt etwas ganz Besonderes. Schlagzeuger Max Seelos und Gitarrist Günter Wein aus Burglengenfeld sowie Schlagzeuger Michael Buckley, ein Kallmünzer, haben quasi ein Heimspiel. Bariton-Saxophonist Roman Fritsch kommt aus dem nahen Regensburg.
„Es ist selten, dass wir direkt vor der Haustür spielen“, freut sich Max Seelos. „Noch dazu an einem so tollen Ort wie dem Marktplatz in Kallmünz“ ab 20 Uhr, ergänzt Wein.

Die Big Band rund um den oberbayerischen Liedermacher Keller Steff tourt durch Süddeutschland, Österreich und Kroatien. Jetzt treten sie in Kallmünz auf, dem Heimatort von Michael Buckley. „Ich dachte zuerst, es sei ein Scherz“, erzählt Buckley. „Umso mehr freue ich mich, dass es klappt!“

Den Auftritt eingefädelt haben Max Seelos und Stephan Karl, verantwortlich für das Musikprogramm beim Brückenfest. „Wir hatten schon länger die Idee, die Band anzufragen. Max kam dann auf mich zu, und wir fanden schnell einen Termin. Am Vorabend des Brückenfestes gibt es immer Konzerte. Als Überraschung haben wir meinem Freund Michael nichts gesagt“, berichtet Karl.

Für Buckley ist es nicht das erste Mal auf dem Marktplatz. Beim Brückenfest verwandelte er ihn schon mehrmals in eine Partymeile. „Ich kann meinen Bandkollegen versichern: Das wird ein Highlight in unserem Tourkalender. Der Marktplatz mit den alten Gebäuden, flankiert von Naab und Burgberg, ist ein echter Feierkessel. Wir werden alles geben, dass es am 12. Juli 2024 großartig wird!“, freut sich Buckley.

Mit acht Live-Musikern und einer Mischung aus rockigen Riffs, Soul, Rhythm & Blues sowie mitreißenden Saxophon- und Trompetensounds wird an diesem Abend niemand sitzen bleiben. „Und wer dann immer noch nicht genug hat, der kann bei der Aftershow-Party in der Kulturschmiede (Lange Gasse 9) noch weiter feiern“, freut sich Karl. Vielleicht lässt sich sogar das ein oder andere Bandmitglied blicken.

Karten im Vorverkauf:

Karten für dieses „Warm-up“ der Extraklasse gibt es beim Oberpfälzer Ticketportal okticket.de und im Tourismusbüro Kallmünz zu den bekannten Öffnungszeiten.