Da Huawa, da Meier und I


Datum/Zeit
17.10.2014 - 20:00 Uhr

Veranstaltungsort
Oberpfalzhalle


Da Huawa, da Meier und I zählen mittlerweile zu den erfolgreichsten Musik-Kabarettgruppen Bayerns. Während sie früher noch mit anderen Größen des Genres verglichen wurden, haben die drei jungen Musiker nun selbst einen der vorderen Plätze im bayerischen Musikkabarett-Himmel eingenommen. Wo sie auch auftreten, sind die Säle oder Hallen meist ausverkauft und das Publikum windet sich vor Lachen.

Mit ihrer ureigenen wahnwitzigen Art, die bayerische Volksmusik zu interpretieren, haben sie nicht nur renommierte und begehrte Kleinkunstpreise gewonnen, sondern auch die Medien auf sich aufmerksam gemacht. Im Jahr 2008 hatten die drei Musikanten einen festen Platz am Ende der wöchentlich ausgestrahlten Sendung “freiraum” auf BR-alpha. Auch die Macher der BR-Sendung “Ottis Schlachthof” engagierten die Burschen bereits für drei Auftritte und sie waren unlängst wieder in “la Vita” im Bayerischen Fernsehen zu sehen. In ihrem aktuellen Programm “Fensterln, Schnupfa, Volksmusik”, dem bayerischen Pendant von “Sex, Drugs & Rock´n´Roll”, mischen Da Huawa, da Meier und I geschickt oberpfälzer und niederbayerischen Humor, packen bissig politische und gesellschaftliche Themen an und geben ihre persönlichen Senf dazu. Egal ob Klimawandel, Biogasanlagen, trendiger Wohnbau oder Geschehnisse in der Welt des Fernsehens ? das Trio schont Nichts und Niemand, alles und jeder kriegt sein Fett ab! Mal hintersinnig, mal im Frontalangriff, natürlich in Mundart zum Vortrag gebracht und reich garniert mit Spontaneitäten, Witz und Bewegung.

Doch nicht nur der Humor wird bei Da Huawa, da Meier und I hoch angesetzt, auch musikalisch haben sie einiges zu bieten. Christian Maier (da Huawa), Matthias Meier (da Meier) und Siegi Mühlbauer (I) ergänzen sich auf der Bühne bis ins letzte Detail. Jeder einzelne beherrscht seine Instrumente im Schlaf, auch wenn sie teilweise auf Geräten spielen, die eigentlich gar nicht für die Musik bestimmt sind, wie zum Beispiel Mörtelkübel-Bass oder Klorophon und andere kuriose Teile. Ein Geheimnis des Erfolgs von Da Huawa, da Meier und I ist auch ihre natürliche und ungekünstelte Art. Trotz über 120 Vorstellungen im Jahr haben sie selbst unheimlichen Spaß dabei und es gleicht kaum ein Auftritt dem anderen. Interaktivität mit dem Publikum und die Spontaneität der Künstler sorgen immer für eine Mordsgaudi.

Lade Karte ...