„Florian Peters Trio“ im Keller No.10


Datum/Zeit
13.04.2017 - 20:00 Uhr

Veranstaltungsort
keller no.10


Das „Florian Peters Trio“ aus Regensburg wird am Gründonnerstag, den 13.04.2017, die Bühne des Burglengenfelder Kleinkunstkellers „Keller No.10“ erobern. Die Band zaubert extrem abwechslungsreichen Singersongwriter-Pop, dessen Spektrum von Chanson über Jazz und Folk reicht. Auch sprachlich legt sich Peters nicht fest, sondern fährt dreigleisig: auf Englisch, Französisch und Italienisch. Wie Bayern2-Heimatsound titelte: Ein viel zu lange gehütetes Geheimnis der Oberpfalz.
Beginn der Veranstaltung ist um 20.00 Uhr (Einlass 19.30 Uhr).
Nach einem Rock und Blues im Februar und März beginnt der April im „Keller No.10“ mit sanfteren Tönen aus dem Bereich Pop-Jazz.
Florian Peters passt auf den ersten Blick nicht so recht in unsere Welt der Spezialisten. Der 39-jährige in München geborene Regensburger hat Jura studiert (und abgeschlossen), ist dann aber Musiker geworden. Das erst klassisch, dann bei Größen wie Bernd Lhotzky, Mathias Preissinger und sogar Ray Santisi (bei dem auch Keith Jarrett und Diana Krall Unterricht nahmen) multistilistisch erlernte Klavier war ihm jedoch ebenfalls nicht genug. Die Gitarre ist inzwischen gleichrangig dazu gekommen, Peters spielt außerdem Perkussion und Akkordeon, er singt und betreibt seit 2009 ein kleines, vor allem für Hobbymusiker gedachtes Tonstudio.
Die Farbigkeit, der Humor und die Echtheit, mit denen seine Geschichten im Trio-Kontext erzählt werden, suchen hierzulande ihresgleichen. An jedem Konzertabend tauchen die drei Musiker ein. Nicht ins Damals, nicht ins Morgen. Jeder Abend ist anders, wird zu einem Fest im Jetzt und die mehrsprachigen Songs werden zu Brücken. Inmitten des Publikums entsteht ein Raum aus Farben, Träumen, Gefühlen über die Grenzen von Genres hinaus. An seiner Seite spielen die zwei kongenialen studierten Musiker, der Schlagzeuger Roland Duckarm (Radio Europa) und der Kontrabassist Gunther Rissmann (Don Menza). Die drei hören einander zu.
Die Süddeutsche Zeitung rezensierte das Anfang des Jahres erschienene Debüt-Album NÀU prompt unter der Rubrik ‘hörenswert’: „Die Freiheit der Musik – NÀU ist ein Destillat von Peters Reisen rund um den Globus, bewusst zwischen vielen Stühlen platziert und eher dem Genre Singer/Songwriter zuzuordnen als dem Jazz. Die selbst geschriebenen und komponierten Songs klingen mal nach Jim Croce, mal nach Sting, mal aber auch nach Serge Gainsbourg“.
Das Jazzpodium schreibt: Die Songs sind in ihren Arrangements überzeugend reduziert und bleiben mit ihrer Gelassenheit und der dominierenden Gesangsstimme nachhaltig im Gedächtnis.“

Infos zur Band unter www.florianpeterstrio.com
Zum Programm des Kellers gibt es Infos unter www.keller10.de.
Das Konzert findet statt am Samstag, den 13.04.2017, um 20.00 Uhr (Einlass 19.30 Uhr).
Karten für 12,00 € im Vorverkauf gibt es im Buch- und Spielladen Nörl am Marktplatz 10, Tel. 09471 607062, E-Mail: info@derspielladen.de .Mitglieder von „Kultur und Mehr …“ erhalten jeweils wieder 1 Euro Ermäßigung.
Euer Keller No.10 Team

Lade Karte ...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen