Von Liebe, Leid und edlen Rittern: romantische Stadtführung in Burglengenfeld


Datum/Zeit
01.07.2017 - 20:00 Uhr

Veranstaltungsort
Europaplatz


Bei der Stadtführung möchte ein Minnesänger das Herz einen schönen Maid erobern.

BURGLENGENFELD (sr). „Romantik im Mittelalter – von Liebe, Leid und edlen Rittern“: Das ist das Thema einer stimmungsvollen Abendführung in der historischen Altstadt von Burglengenfeld. Dazu laden am Samstag, 1. Juli, ab 20 Uhr Gästeführer Gerhard Schneeberger sowie seine Schauspieler und Musiker ein. Treffpunkt ist am Europaplatz.

Die Akteure möchten ihre Gäste in eine Zeit entführen, in der in Lengfeld Herzöge und Kaiser auf der mächtigen Burganlage residierten und von dort das Gebiet zwischen Regensburg, Lauf an der Pegnitz, Neustadt an der Waldnaab und dem Bayerischen Wald regierten und verwalteten. Es ist die Zeit, als die Erbtochter Heilika den Pfalzgrafen Otto V. aus dem Hause Wittelsbach heiratete. Damit begann der Aufschwung der Siedlung, der Ausbau des Ortes und der Burganlage als castrum.

Zur ritterlich-höfischen Kultur im Mittelalter gehören natürlich auch Liebeslyrik und Minnegesang. Die Gäste erleben während der abendlichen Führung durch die Gassen der Altstadt, wie ein Dichter und zugleich ein Minnesänger das Herz einer schönen Maid erobern möchten. Die Maid kann sich nicht entscheiden und bringt am Ufer der Naab mit dem Spiel auf der Flöte ihr Liebesleid musikalisch zum Ausdruck. Abschließend erlebt man, wie der Dichter und der Minnesänger ihrer Angebeteten unter dem Fenster am “Altmann’schen Schlösschen” ihre Liebeserklärung darbieten. Man darf gespannt sein, wem der beiden Freier sie wohl ihr Gunstband zu werfen wird.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung ist im Rathaus im Bürgerbüro telefonisch unter (09471) 7018-22, -23 oder -24 sowie per E-Mail an gerhard.schneeberger@burglengenfeld.de möglich. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden und kostet fünf Euro.

Lade Karte ...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.