Prüfung bestanden: 15 neue Schulweghelfer an der Mittelschule

BURGLENGENFELD (sr). 15 neue Schulweghelfer nehmen ab sofort ihre Tätigkeit auf. Die Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen hatten zuvor eine einwöchige Ausbildung beim Verkehrserzieher der Polizeiinspektion Burglengenfeld, Polizeihauptmeister Otto Miedl, absolviert. Bemerkenswert: Alle neuen Schülerlotsen haben die Prüfung bestanden und bekamen daher so genannte „Schulwegpässe“ überreicht.

15 neue Schulweghelfer nehmen ab sofort ihre Tätigkeit auf. Organisatoren und Verantwortliche rund um Polizeihauptmeister Otto Miedl, Gebietsverkehrswachts-Vorsitzenden Josef Hofrichter Bürgermeister Thomas Gesche, Verkehr und Rektor Michael Chwatal freuen sich über das ehrenamtliche Engagement. Foto: Pelikan-Roßmann

„Ich bin stolz auf euch“, sagte Rektor Michael Chwatal zu den neuen Schülerlotsen, „ihr seid bereit, Verantwortung für die Kleinen und Schwachen zu übernehmen.“ Möglich sei das nur, weil sich immer wieder Schülerinnen und Schüler dazu bereit erklären, Verantwortung für andere zu übernehmen, vor allem an der Holzheimer Straße dafür zu sorgen, dass Kinder, insbesondere aus der benachbarten Hans-Scholl-Grundschule sicher zum Unterricht kommen“.

Ein „Riesen-Kompliment“ für die neuen Schulweghelfer gab’s auch von Bürgermeister Thomas Gesche. „Der Einsatz als Schülerlotse ist der erste Weg ins Ehrenamt. Und ohne ehrenamtliches Engagement läuft bei uns nichts“.

Polizeihauptmeister und Verkehrserzieher Otto Miedl hatte die neuen Schülerlotsen in mehreren Lektionen auf ihren Dienst vorbereitet. Fachwissen und Allgemeinbildung rund um den Straßenverkehr wurden ebenso vermittelt, wie die Grundregeln der Straßenverkehrsordnung. Alle haben die abschließende Prüfung bestanden. Das freute auch Josef Hofrichter, den Vorsitzenden der Gebietsverkehrswacht Burglengenfeld, der sich über die konstant hohen Zahlen der freiwilligen Schulweghelfer an der Sophie-Scholl-Mittelschule freut.