Wochenmarkt & Frühlingsfest in Zeitlarn

ZEITLARN (sr). Das traditionelle Frühlingsfest des Zeitlarner Wochenmarktes fand vergangene Woche erstmalig an seinem neuen Standort vor dem Rathaus statt. Weit über 600 Besucherinnen und Besucher trotzten dem Regenwetter und besuchten das bunte Treiben.

Beate Küffner (li.) verteilte Einkaufs-Taschen an die Wochenmarktbesucher. Foto: Karlheinz Dirnberger

Zur Eröffnung wurde das Freibier von Bürgermeisterin Andrea Dobsch angezapft und mit Unterstützung des Bauhofs und der Nachbarschaftshilfe zusammen mit Bratwurstsemmeln an die Besucher ausgegeben. Die Standbetreiber versüßten das Fest mit vielen Sonderaktionen und obendrein verteilte Erika Höbel das in der Gemeinde wohlbekannte und geliebte Kuchensortiment der Nachbarschaftshilfe kostenlos.

Die Kinder des Sankt Bartholomäus Kindergartens besuchten den Stand des Elternbeirats, der neben selbstgemachten Likören, Brotaufstrichen und Grillgewürzen auch einige Besonderheiten für die Kinder vorrätig hatte. Organisatorin Beate Küffner überreichte jedem Besucher eine Stoffeinkaufstasche mit Wappen und Schriftzug der Gemeinde Zeitlarn – am besten zur weiteren Verwendung am wöchentlichen Wochenmarkt.

Dass die Spendenboxen am Ende einen großzügigen Betrag von 506 € aufweisen konnten, war nur mit der großzügigen Unterstützung von Michael Beer aus Bernhardswald möglich. Seit Jahren spendet der Besitzer des Beerhofs die Bratwürste für das Fest in Zeitlarn. Auch die Kaffeerösterei aromaria aus Regensburg hatte spontan die Einnahmen aus dem Kaffeeausschank inkl. Trinkgeld in Höhe von 100 € gespendet. Der gesamte Betrag geht an Ärzte ohne Grenzen.