Unfallflucht nach massiven Beschädigungen

Polizeiinspektion Schwandorf – 3.10.2021 –

Schwandorf …

Foto: PI Schwandorf

Unfallflucht nach massiven Beschädigungen …
Am 03.10.21, gegen 03.15 Uhr, teilte ein unbeteiligter Zeuge der Polizei mit, dass in der Steinberger Straße 5 in Schwandorf ein PKW massive Beschädigungen am Gelände der DB verursacht hätte. Beim Eintreffen der Rettungskräfte und der Polizei war kein Fahrzeugführer mehr vor Ort. Im Laufe der Unfallaufnahme kam eine Gruppe junger Männer hinzu und gaben an, einer von Ihnen sei der verantwortliche Fahrzeugführer gewesen. Alle Personen waren unverletzt. Bei dem PKW entstand Totalschaden, aller Airbags hatten ausgelöst und es wurden noch 4 weitere geparkte Fahrzeuge zum Teil erheblich beschädigt. Die vor Ort festgestellte Blockierspur lässt auf eine deutlich überhöhte Geschwindigkeit des PKW schließen.
Zeugen, welche Angaben zu dem Unfall machen können werden gebeten sich mit der PI Schwandorf unter der Telefonnummer 09431/43010 in Verbindung zu setzen.

Hochwertiger PKW bespuckt
Am 01.10.2021, in der Zeit von 17 bis 18 Uhr, wurde in der Böhmerwaldstraße in Schwandorf ein hochwertiger PKW BMW M6 zum wiederholten Male von einem unbekannten Täter bespuckt. Zeugen, welche unter Umständen Hinweise zu den Tathandlungen geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Schwandorf unter der Telefonnummer 09431/43010 in Verbindung zu setzen.

Trunkenheitsfahrt
Am 03.10.21, gegen 02.45 Uhr, wurde im Stadtgebiet Schwandorf eine Verkehrskontrolle bei einem Kleinwagen durchgeführt, welcher mit 3 männlichen Personen besetzt war. Hier wurden die Beamten beim Fahrzeuglenker aufmerksam, da dieser drogentypische Anzeichen im Rahmen der Kontrolle zeigte. Es wurde eine Blutentnahme bei dem Fahrzeugführer im Krankenhaus entnommen und der PKW-Schlüssel zur Unterbindung der Weiterfahrt sichergestellt. Den Fahrer erwartet nun eine Geldbuße in Höhe von 500 Euro, 2 Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot.

Wackersdorf

Körperliche Auseinandersetzung
Im Rahmen einer handfesten Streitigkeit in der Nacht zum 02.10.21 wurde die Polizei von unbeteiligten Zeugen in Wackersdorf hinzugerufen. Im Rahmen der Aufnahme wurde bei einem der Beteiligten Cannabisgeruch wahrgenommen. Dieser räumte dann auch den Konsum von Rauschgift ein und übergab den Beamten dann noch eine geringe Menge Cannabis. Ihn erwartet nun neben der Körperverletzungsanzeige noch ein Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz.