Vorfahrtsverletzung

Polizeiinspektion Schwandorf – 20.3.2019 …

Vorfahrtsverletzung …
Am Dienstag, 19.03.19, ereignete sich an der Kreuzung der Hohen-Bogen-Str./Böhmerwaldstr. gegen 17.00 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkws. Eine 31jährige Audifahrerin befuhr hierbei die Böhmerwaldstr. und wollte die Kreuzung mit der Hohen-Bogen-Str. diese geradeaus überqueren. Sie hielt zwar ihren Pkw wegen eines Stopp-Schildes an, übersah aber, als sie wieder losfuhr, einen von rechts kommenden Pkw, Dacia. Dessen 71jähriger Fahrer konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Dacia prallte gegen die Beifahrerseite des Audi. Hierbei wurden beide Pkw erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von insg. ca. 17 000,- Euro. Die 31jährige Pkw-Fahrerin kam mit leichteren Verletzungen ins Krankenhaus Schwandorf.

Unehrlicher Finder
Am Dienstag, 19.03.19, war eine 64jährige Frau gegen 12.45 Uhr in der Egelseer Str. zu Fuß unterwegs. Am Arm hingen zwei Stofftaschen. Nach Angaben der Frau bei der Polizei muss sie aus unerklärlichen Gründen die Stofftaschen verloren haben. Als sie den Verlust kurze Zeit später feststellte, kehrte sie in die Egelseer Str. zurück, wo sie in einem Gebüsch die beiden Taschen wiederfand. Allerdings fehlte ihre Geldbörse, in der sich mehrere Kreditkarten, Mitgliedsausweise und Bargeld befanden. Von dem unehrlichen Finder fehlt jede Spur. Die Polizei ist auf Hinweise in dieser Sache aus der Bevölkerung angewiesen, Tel. 43010.