Vortrag zu Akutgeriatrie und Altersmedizin


Datum/Zeit
25.04.2019 - 16:00 Uhr

Veranstaltungsort
Bürgertreff


Paula Loibl informiert u.a. über die neue Abteilung an der Asklepios Klinik im Städtedreieck (Foto: Uwe Moosburger/Asklepios im Städtedreieck)

BURGLENGENFELD (bk). Im Mai wird an der Asklepios Klinik im Städtedreieck die Abteilung Akutgeriatrie feierlich eröffnet, zusammen mit der Traumatologie bildet sie künftig die Station 1 mit 20 Betten für stationäre Patienten sowie einem Aufenthalts- und Therapieraum. Ein Einblick in die Akutgeriatrie gibt am Donnerstag, 25. April, ab 16 Uhr im Bürgertreff Burglengenfeld die Leitende Oberärztin Paula Loibl. Sie wird die Abteilung am Krankenhaus leiten – in ihrem Vortrag aber spannt sie den Bogen noch weiter und beleuchtet die unterschiedlichen Aspekte der Altersmedizin und wie die Behandlung „im Teamwork über medizinische, pflegerische und therapeutische Disziplinen hinweg“ dazu führt, dass alte Menschen nach Krankenhausaufenthalt und Reha wieder selbstständig werden.

Nicht zu verwechseln ist die Akutgeriatrie mit der geriatrischen Rehabilitation, bei der eine internistische bzw. chirurgische Versorgung der Krankheit(en) bereits abgeschlossen ist. Loibl: „In der Akutgeriatrie geht es um eine Behandlungsnotwendigkeit bei alten Patienten, wobei zur akuten Erkrankung meist gleich mehrere andere Krankheiten hinzukommen.“ Oberschenkelhalsbruch plus Niereninsuffizienz plus Herzerkrankung ist keine Seltenheit – und nur eines von vielen Beispielen der „Multimorbidität“.

Eine ganzheitliche Betrachtungsweise und Behandlung, der besondere Fokus auf Funktionalität und Lebensqualität sowie die Selbstbestimmtheit des Patienten sind Themen, die der Medizinerin am Herzen liegen – und die natürlich in ihren Ausführungen nicht fehlen werden.

Der Vortrag im Bürgertreff ist kostenlos. Wichtig: Paula Loibl, die bekannt für kurzweilig-informative Vorträge ist, legt besonderen Wert auf allgemeinverständliche Erklärungen und nimmt sich genügend Zeit, um Fragen z. B. auch zur Ernährung im Alter zu beantworten. Die Bevölkerung ist herzlich willkommen.

Lade Karte ...