Gold – eine stabile Währung in Zeiten der Inflation!

VIO Gold in Regensburg und Straubing

REGENSBURG/STRAUBING (lz). Kriegsbedrohung, Gasmangel, Inflation: Die täglichen Hiobsbotschaften lassen die Nerven immer dünner werden. Im September 2022 stieg die Inflationsrate in Deutschland auf 10% – ein weiteres Rekordniveau. Die Entwertung des Geldes befindet sich in enger Korrelation mit dem Ansteigen der Verbraucherpreise, allem voran die Preise für Energie. Viele Menschen sorgen sich zudem über die Sicherheit ihres Vermögens, das sie sich über einen langen Zeitraum hinweg erarbeitet haben.

Foto: VIO GOLD / stock.adobe.com © CasanoWa Stutio

Das Vermögen in Gold anzulegen, bedeutet eine Investition in das Vermögen als physischen Besitz mit Gegenwert. Die positiven Eigenschaften der Edelmetalle Gold, Silber, Platin und Palladium sucht man bei Aktien oder Wertpapieren vergeblich. Ein Investment-Kauf bietet hier viele Vorteile. Bei VIO Gold in Regensburg und Straubing werden Kundinnen und Kunden ausführlich, kompetent und individuell beraten.

Edelmetalle sind krisenresistent

VIO Gold führt verschiedene Geschäftsbereiche rund um den Edelmetallhandel zusammen und kann den Kunden mit breitgefächertem Know-how besten Service bieten. Alle Konditionen beim An- und Verkauf bei VIO Gold gestalten sich jederzeit fair, unkompliziert und vertraulich. Investitionen in Gold, Silber, Platin oder Palladium ideale Anlageformen, damit Wert und Kaufkraft erhalten bleiben. Vor Inflation und Negativzinsen oder vor Währungsreformen sind die Besitzer von Edelmetallen sicher geschützt. „Gold und Silber gelten in der Finanzwelt als monetäre Edelmetalle, das heißt, sie können auch als alternative Währung verwendet werden“, so Christian Obier, Leiter der Sparte Edelmetallhandel bei VIO Gold.

Gold als sicherer Ankerin der Inflation

So sollte man bei einer drohenden Inflation Teile seines Vermögens in Gold absichern, so der Experte. Auch ginge das Steigen des Goldpreises nicht automatisch mit der steigenden Inflation einher. „In gewisser Hinsicht besteht eine Abhängigkeit. Bei einer sehr hohen Inflationsrate könne der Goldpreis sehr schnell steigen, da viele Menschen zum Edelmetall greifen. „Die Entwicklung des Goldpreises ist jedoch ebenso vom allgemeinen Aktienmarkt, politischen Ereignissen, wirtschaftliche Krisen oder der Zinsentwicklung gekoppelt.“

Es habe sich jedoch grundsätzlich herausgestellt, dass reale Vermögenswerte wie Immobilien oder Gold immer als Sieger aus einer Inflation hervorgehen. Wobei Anlagen in Gold immer Vorreiter seien, da Goldanlagen stets als eine gute Absicherung gegen die Inflation gelten.

Bei Edelmetallen sind sogar steuerfreie Kursgewinne möglich: Werden Barren oder Münzen erworben und diese nach mehr als 12 Monaten gewinnbringend verkauft, können die Kursgewinne steuerfrei vereinnahmt werden. Die erfahrenen Mitarbeiter*innen bei VIO Gold beraten in allen Fragen rund um Geldanlagen in bleibenden Werten gerne. Nähere Infos auf www.vio-gold.de.