VIO Gold Edelmetalle in Regensburg und Straubing

Schutz vor Inflation und Negativzinsen: Geldanlagen in Edelmetall

REGENSBURG (lz). Der An- und Verkauf von Gold, Silber, Platin und anderen Edelmetallen sowie von Schmuck und Luxusuhren – das Team von VIO Gold in Regensburg und Straubing besteht aus Meistern ihres Fachs.

Foto: VIO GOLD / stock.adobe.com © CasanoWa Stutio

In den aktuellen Krisenzeiten haben Vermögensanlagen in beständigen Werten Hochkonjunktur wie nie. Das Regensburger Unternehmen mit Sitz auch in Straubing führt verschiedene Geschäftsbereiche rund um den Edelmetallhandel zusammen und kann den Kundinnen und Kunden mit breitgefächertem Know-how besten Service und Beratung bieten. Alle Konditionen beim An- und Verkauf bei VIO Gold gestalten sich jederzeit fair, unkompliziert und vertraulich.

Die aktuelle Inflationsrate in Deutschland betrug im Januar 2022 4,9 % und ist damit so hoch wie seit 1993 nicht mehr. Das bedeutet, dass ein Geldbetrag von 1000.-€ in den folgenden fünf Jahren nur noch eine Kaufkraft von 727.-€ haben wird. Der Kaufkraftverlust ist dazu an die zu große Geldmenge gekoppelt, die in Umlauf ist, Geld, das also immer weniger wert ist. Für Geldbeträge, die Sparerinnen auf der Bank parken, werden mittlerweile Negativzinsen fällig, denn Banken müssen für das überschüssige Geld zahlen, das sie notgedrungen bei der EZB einlagern müssen. Dies geben sie in Form von Gebühren an ihre Kundinnen weiter.

Wirtschafts- oder Bankenkrisen, Katastrophen und Pandemien fördern die Inflationsentwicklung. Edelmetalle haben sich durch ihre begrenzte Verfügbarkeit als wertbeständig und krisenresistent erwiesen. Anders als Währungen in Papierform können sie nicht beliebig vervielfältigt werden, eine Inflationierung ist nicht möglich. Deshalb sind Investitionen in Gold, Silber, Platin oder Palladium ideale Anlageformen, damit Wert und Kaufkraft erhalten bleiben.

Solide und beständige Anlageform

Sein Vermögen in Gold anzulegen, bedeutet eine Investition in einen beständigen Gegenwert. Sieht man sich die Entwicklung des Goldpreises an, so lag dieser 1980 bei ca. 10.-€ pro Gramm und blieb bis zur Finanzkrise 2008 sehr stabil. Dann begann er unablässig zu steigen und liegt heute bei knapp 53.-€. Die Nachfrage ist dabei ungebrochen, denn das Wort „Krise“ verschwindet nicht mehr aus den Tagesnachrichten. Die Nachfrage garantiert, dass auch der Goldpreis stabil bleiben wird.

Vor Inflation und Negativzinsen oder sogar vor Währungsreformen sind die Besitzer von Edelmetallen sicher geschützt. Gold und Silber gelten in der Finanzwelt als sogenannte monetäre Edelmetalle, das heißt, sie können auch als alternative Währung verwendet werden. Das war bereits in der Antike so, und die Kaufkraft ist nahezu auf dem gleichen Niveau erhalten und sogar gestiegen. Wer vor 1980 Gold erworben hat und es heutzutage verkauft, macht mehr als fünffachen Gewinn.

Bei Edelmetallen sind sogar steuerfreie Kursgewinne möglich: Werden Barren oder Münzen erworben und diese nach mehr als 12 Monaten gewinnbringend verkauft, können die Kursgewinne steuerfrei vereinnahmt werden. Beim Kauf von Anlagegold fällt übrigens keine Mehrwertsteuer an. Im Tafelgeschäft ist außerdem ein anonymer Kauf in Höhe von 1999,99 € möglich. Anders als bei Aktien oder Immobilien ist hier also Diskretion garantiert. Die erfahrenen Mitarbeiter*innen bei VIO Gold beraten in allen Fragen rund um Geldanlagen in bleibenden Werten gerne und ausführlich. Nähere Infos auf www.vio-gold.de.