Burgritter-Prinzenpaar eröffnete „fünfte Jahreszeit“

BURGLENGENFELD (sr). Mit einem dreifachen kräftigen „Buli-Buli-Hallo“ haben die Faschingsbegeisterten am Freitag, den 11.11. die „fünfte Jahreszeit“ im Städtedreieck eröffnet. Nach zwei faschingslosen Jahren erstürmten die Burgritter um 18:11 Uhr die Stufen des Rathauses in Burglengenfeld.

Schlüsselübergabe im Rathaus. Foto: Faschingsverein „Die Burgritter“ Burglengenfeld e. V.

Angeführt von dem Kinderprinzenpaar Luca I. (Frisch) und Charlotte I. (Ille) marschierten die Garden samt Hofstaat in den Burglengenfelder Rathaussaal ein, um den 1. Bürgermeister Thomas Gesche zu entmachten. Zwar hatte dieser sich tatkräftige Unterstützung von seinem Maxhütter Kollegen 1. Bürgermeister Rudolf Seidl geholt, doch auch dieser unterlag dem Charme der vielen jungen Gardemädels.
„Prinz Luca der Erste werde ich genannt, Prinzessin Charlotte die Erste nahm meine Hand. Wir beide werden euch durch diesen Fasching begleiten und wünschen allen unbeschwerte Zeiten“, erklärte Prinz Luca I. in seiner Ansprache. Sie alleine werden nun über Rathaus und Stadt regieren, meinte der Prinz, und ihre Lieblichkeit fügte hinzu, dass man sich dafür aus dem Stadtsäckel noch ein paar Euros nehmen werde.
Nachdem das Prinzenpaar den Schlüssel erhalten hatte, war die ganze Sache offiziell. Ehrengäste und Bürgermeister erhielten von den Hoheiten den diesjährigen Faschingsorden überreicht, der wie immer handgearbeitet ist. Ganz besonders darüber gefreut hatte sich Bürgermeister Seidl, da es sein allererster Faschingsorden war. Er hoffte, dass noch viele folgen werden.
Das Tanzprogramm eröffnete das Prinzenpaar mit dem Prinzenwalzer. Anschließend folgten Kinder-, Jugend- und Prinzengarde mit ihren Gardetänzen. Auch die beiden Funkenmariechen wirbelten über die Tanzfläche. Bevor es zum kleinen Umtrunk kam, den die Stadt organisierte, spielten die Bacherl Musikanten, die den Abend musikalisch umrahmt hatten, noch einmal ordentlich auf.