Hilfen in der Ukrainekrise


REGION (lz). Das Leid und die Angst sind in der Ukraine groß. Millionen von Menschen haben sich mit wenigen oder gar keinen Habseligkeiten aufgemacht, um außer Landes zu flüchten. Auch in Deutschland kommen jeden Tag mehr Menschen an. Die Bundesregierung ist dabei, ein schlüssiges Konzept für die Verteilung der Geflüchteten im Land zu entwickeln und Länder und Kommunen bei der Versorgung wirkungsvoll zu unterstützen.

In der Bevölkerung ist der Wille zu helfen überwältigend groß! Es werden Sachen und Geld gespendet sowie Wohnungen und Zimmer kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Bürgerinnen und Bürgern fehlt jedoch die Übersicht, denn überall gibt es Abgabestellen und Anlaufstellen für Beratung und Hilfe. Auch die Geflüchteten selbst wissen zum Teil nicht, wohin sie sich mit ihren individuellen Anliegen und Bedürfnissen wenden können. Viele Bürger*innen sind auch nicht in den sozialen Medien vertreten oder online vernetzt.

Wie und wo kann man helfen?
Auf der Seite des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration (www.stmi.bayern.de/mui/ukraine_hilfe/index.php oder www.ukraine-hilfe.bayern.de) gibt es Infos auf Deutsch und Ukrainisch zu Hilfeleistungen wie Geldspenden oder Sachspenden. Menschen, die Hilfe benötigen oder anbieten, können sich unter der Telefonnummer 089 54497199 (Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa-So 10-14 Uhr) als auch per E-Mail an ukraine-hotline@freie-wohlfahrtspflege-bayern.de melden.

Landkreis Schwandorf
Unter www.landkreis-schwandorf.de Tel. 09431 471-0, unter dem Stichwort „Bürgerservice Mitteilungen“ finden Unterstützerinnen und Geflüchtete Hilfe und Angebote vor Ort. Die zentrale Plattform ist auch unter dem Link www.landkreis-schwandorf.de/Bürgerservice/Ukraine-Hilfe/ erreichbar. Wer Interesse an der Unterstützung Kriegsgeflüchteter hat und eine Stunde Zeit pro Woche ehrenamtlich aufbringen kann, möge sich bei Maria Dirnberger (09431 471605, maria.dirnberger@lernreg.de) oder Doris Dürr (09431 471606, doris.duerr@lernreg.de) melden. Wer eine Wohnung zur Verfügung stellen möchte, kann an ukrainehilfe@landkreis-schwandorf.de eine Mail schreiben, ebenso wenn Sie als Dolmetscherin unterstützen wollen.

Landkreis Regensburg
Im Landkreis Regensburg (www.landkreis-regensburg.de), Landratsamt Tel. 0941 4009-0, wird auf der Homepage für alle ehrenamtlichen Helfer, für die Sammlung von Sachspenden oder Dolmetscher um die Zusendung einer E-Mail an ukraine@landratsamt-regensburg.de gebeten, sowie auf die lokalen Hilfsangebote in den einzelnen Gemeinden verwiesen.

Landkreis Amberg-Sulzbach
Der Landkreis Amberg-Sulzbach (Tel. 09621 39-0) hat unter der Adresse www.kreis-as.de/Menschen-Soziales/Asyl-Ausländer/Ukraine ausführliche Infos gesammelt.

Selbstverständlich gibt es auch in den einzelnen Städten und Gemeinden zahlreiche Anlaufstellen für Hilfsangebote und Hilfsanfragen. Infos hierzu findet man auf den jeweiligen Webseiten.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner