Weihnachtssingen 2024 sammelt für Theo

REGENSBURG (sr). Ostbayerns größte Benefizgala kehrt zurück: Der Termin für die siebte Auflage des Regensburger Weihnachtssingen steht bereits fest. Der Ort bleibt mit der das Stadtwerk.Donau-Arena gleich. Der Spendenzweck ist in diesem Jahr Theo – Zentrum für tiergestützte Therapien.

Beim 6. Regensburger Weihnachtssingen 2023 kamen rund 450.000 Euro für das VKKK-Nachsorgezentrum in Zeitlarn zusammen. Hier mit der Band Rooster Crows. (Foto: Tino Lex)

Den Termin für die siebte Auflage des Regensburger Weihnachtssingen hat Organisator Armin Wolf bereits vor einigen Wochen verraten: Am 21. Dezember werden sich wieder zahlreiche Künstlerinnen und Künstler sowie Prominente aus Politik, Sport und Gesellschaft in der das Stadtwerk.Donau-Arena in den Dienst der guten Sache stellen. Der diesjährige Spendenzweck war aber noch ein gut gehütetes Geheimnis – bis jetzt: „Wir haben uns im Team sehr viele Gedanken gemacht, welcher sozialen Einrichtung der Erlös des Weihnachtssingens heuer zugutekommen soll und mit Theo, wie ich finde, eine sehr gute Wahl getroffen“, sagt Wolf.

Der vkm Regensburg bietet seit fast 40 Jahren Reittherapien an. Die tiergestützte Interventionen berühren die Seele, wirken ganzheitlich und unterstützen Menschen dabei, Defizite und Einschränkungen abzubauen und Selbstsicherheit sowie Selbstwirksamkeit zu entwickeln. (Foto: Uwe Moosburger / altrofoto.de)

Theo Ostbayern – das steht für ein Zentrum für tiergestützte Therapien, das in Zeitlarn im Landkreis Regensburg entstehen wird. Es ist ein in Ostbayern bislang einzigartiges Projekt des vkm – dem Verein für körper- und mehrfach behinderte Menschen. Ziel ist es, das Leben vor allem von Kindern und Jugendlichen mit körperlichen, geistigen und seelischen Behinderungen oder chronischen Erkrankungen positiv zu beeinflussen. In diesem Zentrum soll das Medium Tier genutzt werden, um Einzel- und Gruppentherapien anzubieten. Die Therapien und Freizeitangebote sollen im Innen- und Außenbereich durchgeführt werden. Neben den Gebäuden für die Tiere und einer Mehrzweck-Reithalle soll ein Sozialgebäude geschaffen werden, das Aufenthalts- und Begegnungsmöglichkeiten schafft. Sowohl Einzelpersonen wie auch Förderzentren wie zum Beispiel das Bischof-Wittmann-Zentrum und das Pater-Rupert-Mayer-Zentrum, das Thomas Wiser Haus oder der VKKK Ostbayern sollen von diesem Angebot profitieren.

„Wir freuen uns sehr, dass der Erlös des Regensburger Weihnachtssingens 2024 unserem Leuchtturmprojekt Theo Ostbayern zugutekommt“, sagt Christa Weiß, Vorsitzende vkm Regensburg. „Wie das Weihnachtssingen Menschen zusammenbringt und Freude bereitet, helfen die Spenden, mit Theo mehr Lebensfreude für benachteiligte Kinder zu ermöglichen. Danke für die Unterstützung durch Armin Wolf und sein Team. Das macht Theo noch bekannter und hilft dem Therapieprojekt einen großen Schritt weiter!“

Theo kommt auch dem VKKK Ostbayern zugute

Das Zentrum für tiergestützte Therapie entsteht in direkter Nachbarschaft zum Nachsorgezentrum des VKKK Ostbayern, für das im vergangenen Jahr bei Ostbayerns größter Benefizgala die Rekordsumme von fast 500.000 Euro zusammengekommen ist. Dreimal ging der Erlös davor an das Haus Mutter und Kind, zweimal an das Haus Hummelberg der Katholischen Jugendfürsorge. Beide Projekte können beziehungsweise konnten dank der großen Spendenbereitschaft des Publikums und der Sponsorinnen und Sponsoren schon realisiert werden.

Der vkm Regensburg hat bereits gut eine Million Euro Eigenmittel angespart. Der Baubeginn ist für Spätsommer 2024 fest eingeplant. Für den ersten Bauabschnitt, der Reithalle, Stallungen, Aufenthaltsräume und Sanitäranlagen umfasst, werden noch Spenden und Fördergelder benötigt. Damit kann die Anlage in Betrieb gehen. Und hier will Armin Wolf gemeinsam mit seinem Team helfen.

Weihnachtssingen – wie immer live auf TVA Ostbayern

Die Vorbereitungen auf das 7. Regensburger Weihnachtssingen laufen bereits auf Hochtouren. „Viele Musikerinnen und Musiker haben schon bei uns angefragt, weil sie in jedem Fall mit dabei sein wollen“, berichtet Armin Wolf über den aktuellen Stand der Planungen. Auch beim Weihnachtssingen 2024 werden alle Künstlerinnern und Künstler sowie die Helferinnen und Helfer wieder ehrenamtlich arbeiten. Der Fernsehsender TVA Ostbayern überträgt die Benefizgala wie in den vergangenen Jahren live.

HINTERGRUND:

Das Regensburger Weihnachtssingen startet in die siebte Runde. Bereits 2018 hatte Armin Wolf die Idee zusammen mit Regensburger Sportlerinnen und Sportlern, Künstlerinnen und Künstlern und vielen weiteren Menschen für den guten Zweck zu singen.

Bisherige Spendenziele: Haus Mutter Kind in Regensburg & Projekt Haus Hummelberg der Katholischen Jugendfürsorge Regensburg, VKKK Ostbayern e.V.

Spendensumme 2023: rund 450.000 Euro

Cookie Consent mit Real Cookie Banner