Illegaler Handel mit Welpen

Polizeiinspektion Schwandorf – 13.10.2023 –

Schwandorf …..

Illegaler Handel mit Welpen …..

Die angebotenen Welpen; Foto: PI Schwandorf

Am Nachmittag des 07.10.2023 wurde der Polizeiinspektion Schwandorf ein illegaler Welpenhandel auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes am Brunnfeld mitgeteilt. Vor Ort konnten die eingesetzten Beamten eine 27-jährige Landkreisbewohnerin feststellen, die mehrere Welpen mit bosnischen Tierpässen zum Verkauf anbot. Bei genauerer Überprüfung der Impfpässe und Hinzuziehung des Veterinäramtes stellte sich heraus, dass das angegebene Alter der Hunde definitiv nicht mit dem tatsächlichen Alter übereinstimmt und die Welpen höchstens 8 Wochen alt sind. Aufgrund dessen bestand auch der Verdacht, dass die Hunde nicht ordnungsgemäß geimpft wurden, wie es im Impfpass angegeben war. Die Welpen wurden an das Tierheim übergeben und befinden sich aktuell in Quarantäne.

Die Polizeiinspektion Schwandorf sucht nach Zeugen, die an diesem Samstag oder an anderen Tagen dort Welpen erworben haben und dadurch möglicherweise Geschädigte eines Betruges wurden.

Die Polizei rät zudem: Kaufen Sie kein Tier aus Mitleid und lassen Sie sich nicht auf ein „Schnäppchen“ ein – egal ob im Internet, per Inserat oder auf der Straße. Haben Sie Fragen zum illegalen Handel mit Tieren, wenden Sie sich an ihre örtliche Polizeiinspektion.

Verkehrsunfall zwischen Pkw und Mofa

Am 11.10.2023, gegen 18:15 Uhr, befuhr eine 15-jährige Mofa-Fahrerin die Florastraße im Ortsteil Büchelkühn und wollte von dieser nach links in die Fingerhutstraße abbiegen. Dies übersah eine dahinter befindliche, 25-jährige Skoda-Fahrerin und überholte das Mofa. Hierbei kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die 15-jährige stürzte und verletzte sich leicht, die Skoda-Fahrerin blieb unverletzt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 1100 EUR.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner