Marihuana aufgefunden

Polizeiinspektion Schwandorf – 3.12.2023 –

Schwandorf …..

Marihuana aufgefunden …..

In der Nacht des 01.12.2023 konnten Beamte der Polizei Schwandorf eine 20 jährige Dame, sowie einen 19-jährigen Mann, am Marktplatz feststellen. Aufgrund der Tatsache, dass sich beide Personen nervös verhielten, entschieden sich die Beamten zur einer Personenkontrolle. Bei der Durchsuchung konnten die Beamten den Grund für das Verhalten auffinden: ein ca. 4 Gramm schweres Marihuana-Tabakgemisch. Das Marihuana-Tabakgemisch wurde hierbei durch die 20-jährige Dame mitgeführt. Das Rauschgift wurde beschlagnahmt und die 20-jährige erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Ausweichmanöver führt zu Zusammenstoß mit Telefonmast

Am Freitag, den 01.12.2023, war ein 54-jähriger Mann mit seinen VW auf der Neurieder Straße in Bubach unterwegs. Plötzlich sprang ein Reh auf die Fahrbahn. Der 54-jährige Fahrer versuchte auszuweichen, geriet jedoch dadurch ins Schleudern und rammte hierbei einen anliegenden Telefonmasten. Weiterhin fuhr der 54-jährige Mann beim Schleudervorgang ein Ortschild um und krachte anschließend gegen eine Gartenmauer eines anliegenden Wohnanwesens. Beim Verkehrsunfall wurde keine Person verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 7.200 Euro. Aufgrund der Tatsache, dass es sich beim Telefonmasten um eine Telekommunikationsanlage handelt und ein fahrlässiges Beschädigen einer solchen Anlage unter Strafe steht, erwartet den 54-jährigen Fahrzeugführer nun eine Anzeige aufgrund des Störens von Telekommunikationsanlagen.

Glätteunfall

Am Freitag, den 01.12.2023, befuhr ein 20-jähriger Mann die Sankt-Vitalis-Straße in Schwandorf. Aufgrund der bestehenden Glätte rutschte der 20-jährige gegen das dortige Brückengeländer. An der Brücke entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. Am Pkw des 20-jährigen Fahrzeugführers ein Schaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Beim Unfall wurde keine Person verletzt.

Online-Betrug

Am Freitag, den 01.12.2023, erstattete ein 70-jähriger Mann Anzeige bei der Polizeiinspektion Schwandorf, da er augenscheinlich eine Mail vom Paketzusteller „DPD“ erhalten hätte. Demnach konnte der E-Mail entnommen wären, dass für das zugestellte Paket offene Zollgebühren bestehen würde. Der 70-jährige Mann gab anschließend seine Kreditkartendaten weiter. Nun stellte der Geschädigte unberechtigte Abbuchung in Höhe von 40 Euro fest. Die Polizei Schwandorf übernahm die Ermittlungen aufgrund des Verdachts des Computerbetrugs. Die Polizei Schwandorf rät hier, niemals seine Kreditkartendaten an unseriöse Stellen weiterzugeben.

Verkehrsunfall erst 8 Stunden später gemeldet

Am Freitag, den 01.12.2023, um ca. 15:00 Uhr, kontaktierte ein 24-jähriger Mann telefonisch die Polizeiinspektion Schwandorf um mitzuteilen, dass er am Morgen des 01.12.2023, aufgrund der Glätte ins Schleudern geraten wäre und dadurch ein Verkehrszeichen beschädigt hätte. Aufgrund der Tatsache, dass der 24-jährige Mann den Verkehrsunfall erst Nachmittags meldete, erwartet diesen nun eine Anzeige aufgrund des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Am Verkehrsschild entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.

Verkehrsunfall mit Schulkind

Am Freitag, den 01.12.2023, um ca. 12:30 Uhr, betrat ein 12-jähriges Schulkind den Kreuzungsbereich der Goethestraße / Kreuzbergstraße in Schwandorf. Laut Angaben einer Zeugin rannte das Schuldkind hierbei zügig in den Kreuzungsbereich ohne auf den Verkehr zu achten. Ein 40-jähriger Audi-Fahrer konnte trotz Bremsen einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Das Schulkind wurde durch den Zusammenstoß mit dem Pkw leicht am Knie verletzt. Es kam vorsorglich in ein umliegendes Krankenhaus.

Die Polizei Schwandorf sucht nach weiteren Zeugen, die den Unfall beobachtet haben!

Aufgrund Marihuana-Geruchs folgt Wohnungsdurchsuchung

Am 01.12.2023 wollten Beamte der Polizeiinspektion Schwandorf eine Nachschau aufgrund anderweitiger Ermittlungen bei einer 25-jährigen Dame durchführen. Als die Beamten an der Tür der Schwandorfer Wohnung klingelten öffnete ein 27-jähriger Mann die Tür. Beim Öffnen der Türe konnten die Beamten starken Marihuanageruch feststellen. Aufgrund des bestehenden Gefahr in Verzugs wurde die Wohnung betreten. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnte der Grund für den starken Marihuanageruch aufgefunden werden: ca. 40 Gramm Marihuana. Das Rauschgift wurde beschlagnahmt und den 27-jährigen erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Fenster durch Schneeballschlacht beschädigt

Am Abend des 01.12.2023 wurde eine Fensterscheibe einer Wohnung in der Karmelitenstraße in Schwandorf durch einen Schneeball beschädigt. Laut ersten Zeugenangaben handelte es sich hierbei um mehrere Täter. Der Sachschaden beträgt ca. 200 Euro.

Die Polizei Schwandorf sucht nach weiteren Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben!

Geklärte Unfallflucht

Am Abend des 01.12.2023 befuhr ein 44-jähriger Mann die Regensburger Straße in Schwandorf. Der Fahrzeugführer musste aufgrund des bestehenden Verkehrsflusses an der Kreuzung beim Subway in Schwandorf anhalten. Hierbei kam dem wartenden Fahrzeugführer eine zunächst unbekannte weibliche Fahrzeugführerin entgegen und kollidierte dabei mit dem stehenden Verkehrsteilnehmer. Die Dame fuhr zunächst weitere, ohne etwaige Personalien zu hinterlassen. Polizeikräfte der Polizei Amberg konnten die 54-jährige Dame anschließend in Amberg einer Kontrolle unterziehen. Aufgrund der Tatsache, dass der Verdacht des Alkoholkonsums bestand, wollten die Beamten der Polizei Amberg einen Atemalkoholtest bei der Dame durchführen. Diesen Atemalkoholtest schaffte die Dame allerdings nicht, weshalb eine Blutentnahme im umliegenden Krankenhaus angeordnet wurde. Beim Verkehrsunfall wurde keine Person verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 5600 Euro.

Die Polizei Schwandorf sucht nach weiteren Zeugen, die wohlmöglicherweise weitere Unfälle der Dame beobachtet haben!

Steinberg am See

Baum fällt auf fahrenden Pkw und verursacht weiteren Unfall

Am Samstag, des 02.12.2023, befuhr ein 25-jähriger Mann die Staatsstraße 2145 bei Steinberg am See, als plötzlich ein Baumstamm aufgrund des starken Schneefalls auf die Fahrbahn krachte. Der Baum fiel hierbei auf den Pkw des 25-jährigen Mann. Beim Unfall wurde keine Person verletzt. Der Pkw des 25-jährigen war noch fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 4000 Euro .

An selber Unfallstelle kollidierte anschließend eine 52-jährige Dame mit ihrem BMW mit dem auf der Fahrbahn liegenden Baum. Die 52-jährige Dame konnte aufgrund der schneebedeckten Fahrbahn einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Die Fahrzeugführerin wurde beim Zusammenstoß nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

Schwandorf

Sommerbereifung führt zu Verkehrsunfall

Am Morgen des 02.12.2023 befuhr ein 44-jähriger Mann mit seinem Opel Corsa die Kreisstraße SAD 22 in Schwandorf. Der 44-jährige wollte auf die B85 auffahren, geriet hierbei jedoch ins Schleudern und kollidierte mit einem Verkehrsschild, welches im Anschluss abbrach. Vor Ort konnten die Beamten feststellen, dass der 44-jährige an seinem Opel Sommerreifen montiert hatte. Beim Unfall wurde keine Person verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 6500 Euro. Aufgrund der Tatsache, dass die Beamten die montierten Sommerreifen feststellen konnten, erwartet dem 44-jährige Mann nun eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige mit einem empfindlichen Bußgeld.

Die Polizei Schwandorf empfiehlt bei solchen Witterungsbedingungen auf eine entsprechende Bereifung zu achten!

Fahrzeugführer flüchtet nach Verkehrsunfall

Am Morgen des 02.12.2023 befuhr ein 27-jähriger Fahrzeugführer die Kreisstraße SAD 20 in Fahrtrichtung Bubach. Im Abschnitt 140 (Auf Höhe des Waldgebietes) kam dem 27-jährigen ein unbekannter schwarzer Pkw entgegen. In der dortigen Linkskurve geriet der unbekannte Fahrer auf die Fahrbahn des 27-jährigen. Der 27-jährige musste dadurch ausweichen und geriet ins Schleudern. Der Schleudervorgang des Fahrzeugführers endete im anliegenden Straßengraben. Beim Unfall wurde keine Person verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4000 Euro.

Die Polizei Schwandorf sucht nach weiteren Zeugen, die den Unfall beobachtet haben!

Wackersdorf

Beim Gassi-Gehen mit Messer bedroht

Am Abend des 02.12.2023 ging eine 14-jährige Jugendliche mit ihrem Hund in Wackersdorf spazieren. Während des Spaziergangs fiel der Jugendlichen ein parkender Audi, Q5 auf. Aus dem Fahrzeug stieg eine unbekannte männliche Person aus und sprach die Jugendliche mit dem Wort „Hallo“ an. Die 14-jährige reagierte nicht auf die Ansprache des Mannes und ging weiter. Ihr Hund bellte jedoch weiterhin den unbekannten Mann an. Dieser zog daraufhin ein Messer aus dem Pkw heraus und hielt es der 14-jährigen bedrohend vor. Der Mann befand sich hierbei in einem Abstand von ca. 3 Metern. Die Geschädigte rannte anschließend weg und begab sich mit ihrem Vater zur Anzeigenerstattung. Eine anschließend durchgeführte Nachbereichsfahndung verlief negativ.

Die Polizei Schwandorf sucht nach weiteren Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.

Schwandorf

Täter trotz Versteck in Mülltonne gefasst

Am Abend des 02.12.2023 erhielt die Polizeiinspektion Mitteilung über eine Schlägerei auf Höhe der Adenauerbrücke in Schwandorf. Vor Ort konnte der 16-jährige Geschädigte angetroffen werden. Dieser teilte den Beamten eine detaillierte Personenbeschreibung der Täter mit. Durch Kräfte der Polizeiinspektion Schwandorf erfolgte eine Nachbereichsfahndung. Ein anderweitiger Zeuge konnte die beiden Täter im Laufe der Fahndung dabei sehen, wie diese ein Wohnhaus in Schwandorf betraten. Durch die Polizeikräfte erfolgte anschließend eine Durchsuchung des mitgeteilten Wohnobjekts. Hier konnten die beiden Täter vorgefunden werden. Einer der Täter versteckte sich hierbei in einer Mülltonne. Der zweite Tatverdächtige hielt sich hinter einer Waschmaschine auf. Die beiden Täter erwartet nun eine Anzeige aufgrund einer gemeinschaftlichen gefährlichen Körperverletzung.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner