Unter Drogen Sanitäter angespuckt

Polizeiinspektion Schwandorf – 17.1.2023 –

Steinberg am See …..

Unter Drogen Sanitäter angespuckt …..

Am späten Montagnachmittag wurde die Polizei nach Steinberg am See gerufen, da ein 36-Jähriger in seiner Wohnung randalieren würde. Vor Ort trafen die Beamten auf den 36-Jährigen, der von sich aus zugab, unter dem Einfluss von Drogen zu stehen. Zudem hatte er zuvor gegenüber seiner Schwester eine massive Drohung ausgesprochen. Aufgrund seines Zustandes musste der 36-Jährige in eine Fachklinik eingewiesen werden. Da er den Anweisungen der Beamten nicht Folge leisten wollte, wurde er gefesselt. Als er bereits im Rettungswagen saß, spuckte der 36-Jährige einem Rettungssanitäter plötzlich mitten in das Gesicht. Den 36-Jährigen erwarten nun Anzeigen wegen Bedrohung und Tätlichen Angriffs auf Personen, die Vollstreckungsbeamten gleichstehen.

Schwandorf

Pkw-Fahrer ohne gültige Fahrerlaubnis

Am Montag um kurz vor Mitternacht kontrollierte eine Streife der PI Schwandorf einen Pkw mit rumänischer Zulassung in der Steinberger Straße. Der Fahrer, ein 25-jähriger gebürtiger Rumäne mit Wohnsitz in Schwandorf, konnte keinen Führerschein aushändigen. Er zeigte den Beamten jedoch ein Bild seiner vermeintlich gültigen Fahrerlaubnis. Eine Datenabfrage der Führerscheindaten ergab, dass der Führerschein zwar tatsächlich existiert, jedoch eine Fahrerlaubnissperre eingetragen ist. Somit besteht der Verdacht, dass der 25-Jährige ohne gültige Fahrerlaubnis einen Pkw im Straßenverkehr geführt hatte. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und die Fahrzeugschlüssel vorübergehend sichergestellt.

Betrugsversuch

Eine 47-Jährige aus Schwarzenfeld erhielt am Montag einen Brief eines angeblichen Obergerichtsvollziehers Markus Berger. In dem Schreiben forderte der angebliche Obergerichtsvollzieher mit einem Pfändungsbeschluss 900.- Euro für Schulden aus einem Onlinelotto-Vertrag. Das Geld sollte auf ein griechisches Konto überwiesen werden. Die 47-Jährige erkannte den Betrugsversuch sofort und erstattete Anzeige. In diesem Zusammenhang warnt die Polizei nochmals ausdrücklich vor Überweisungen auf ausländische Konten. Halten Sie vor einer Überweisung Rücksprache mit dem Absender, einer Person ihres Vertrauens oder wenden sie sich an die Polizei.

Unfallflucht im Parkhaus

Ein blauer VW Polo, der in der Zeit von Mittwoch, den 11.01.2023 bis Samstag, den 14.01.2023 im Parkhaus in der Bahnhofstraße abgestellt war, wurde durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug angefahren und beschädigt. An der linken Heckseite war ein Lackschaden in Höhe von ca. 200 Euro entstanden.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Schwandorf entgegen.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner