Geparkten angefahren

Polizeiinspektion Schwandorf – 11.6.2024 –

Schwandorf …..

Geparkten angefahren …..

Am Montag gegen 08.00 Uhr parkte eine 53-jährige Schwandorferin ihren VW-Bus in Schwandorf in der Paul-von-Denis-Straße vor einem Verbrauchermarkt. Als die Verkäuferin vom Einkauf zurückkam, bemerkte sie, daß der Heckstoßfänger verkratzt war und das Glas des Rücklichtes gebrochen war. Ein Verursacher hatte sich jedoch nicht gemeldet. Sofern er dies nicht mehr tut, bleibt die Frau auf einem Schaden in Höhe von rund 2000 EURO sitzen. Hinweise bitte an die PI Schwandorf, Tel. 09431/4301-0.

Betrügerische Abbuchung vom Kreditkartenkonto

Ein 44-jähriger Wackersdorfer zeigte gestern bei der PI Schwandorf an, daß durch einen bislang unbekannten Täter widerrechtliche Abbuchungen von seinem Kreditkartenkonto veranlaßt worden seien. Insgesamt seien 70 EURO zugunsten eines zypriotischen Online-Spieleanbieters abgebucht worden. Wie die Täter an die Kontodaten gelangt sind, ist unklar. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Betrug aufgenommen.

E-Scooter ohne Versicherung

Bereits vergangenen Donnerstag gegen 21.30 Uhr war in Schwandorf in der Regensburger Straße ein E-Scooter-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen worden. Nun stellte sich heraus, daß der 22-jährige Zuwanderer aus dem Nahen Osten sein Gefährt nicht versichert hatte. Zunächst hatte der Arbeitslose versucht, den Beamten glaubhaft zu machen, daß eine Versicherung vorläge. Die Überprüfung der Fahrgestellnummer zeigte aber jetzt, daß der vorgelegte Versicherungsschein nicht für den geführten Roller galt. Ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren aufgrund eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz wurde eingeleitet.

Kinder liefen auf die Gleise

Am Montag gegen 19.30 Uhr wurde eine Streife der PI Schwandorf zum örtlichen Bahnhof gerufen. Dort sollen Kinder über die Gleise laufen. Am Bahnhof angekommen, stand bereits der Zugverkehr. Ein Lokführer zeigte den Beamten zwei Kinder bzw. Jugendliche, welche sich aus dem Staub machen sollten. Die beiden 12- und 14-jährigen Buben wurden angehalten und befragt. Dabei gaben sie an, daß sie ihren Fußball wieder holen wollten. Die Beamten wiesen die Burschen auf die Gefährlichkeit ihres Handelns hin. Gegen den 14-jährigen wurden ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen eines Verstoßes gegen die Eisenbahnbau- und Betriebsordnung eingeleitet.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner