Kradfahrer übersehen

Polizeiinspektion Schwandorf – 30.4.2024 –

Schwandorf …..

Kradfahrer übersehen …..

Foto: PI Schwandorf

Am Montag gegen 07.15 Uhr wollte eine 24-jährige Opel-Fahrerin aus Regensburg in Schwandorf von der Libourne-Allee kommend die Dachelhofer Straße Richtung Ettmannsdorf überqueren. Dabei übersah sie offensichtlich einen von links kommenden Lenker eines Leichtkraftrades. Es kam zum Zusammenstoß. Der 17-jährige Schwandorfer stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu, welche in einem nahegelegenen Krankenhaus der Behandlung bedurften. Beide Fahrzeuge waren noch fahrbereit. Der Gesamtschaden wird auf rund 1500 EURO geschätzt.

Überhöhte Geschwinigkeit endet tödlich

Am Montag gegen 08.00 Uhr teilte ein Landwirt mit, daß an der Kreisstraße 22 bei Lindenlohe ein schwer beschädigtes Fahrzeug im Wald liege. Die unverzüglich alarmierten Rettungskräfte und die Polizei konnten in dem Fahrzeugwrack wenig später eine leblose Person erkennen, die von der Feuerwehr geborgen werden mußte. Der Notarzt konnte aber nur noch den Tod der Person feststellen. Unverzügliche Ermittlungen identifzierten das Unfallopfer als einen 43-jährigen Schwandorfer. Bei der Unfallaufnahme, zu der nach staatsanwaltlicher Anordnung ein Gutachter hinzugezogen wurde, zeigte sich, daß das Unfallgeschehen, welches sich bereits Stunden vorher ereignet haben musste, offenbar auf deutlich überhöhte Geschwindigkeit zurückzuführen ist. Dem Spuren- und Schadensbild folgend war der Fahrer eines Audi RS3 von Schwarzenfeld Richtung Fronberg unterwegs und kam auf Höhe eines Parkplatzes nach links von der Fahrbahn ab. Dort überfuhr er zunächst ein Verkehrszeichen, prallte gegen mehrere Bäume, so daß diese teilweise gefällt bzw. entwurzelt wurden und blieb dann rund 40 Meter von der Fahrbahn entfernt im Wald liegen. Der Vollständigkeit halber wird erwähnt, daß der Sachschaden bei etwa 50000 EURO liegt. Die PI Schwandorf bittet etwaige Zeugen sich unter Tel. 09431/4301-0 zu melden.

Pkw-Aufbruch am helllichten Tag

Am Montag zwischen ca. 10.00 Uhr und 12.00 Uhr stellte eine 28-jährige Wackersdorferin ihren Renault an der Seepromenade am Steinberger See ab. Als die Krankenschwester zu ihrem Auto zurückkam, mußte sie feststellen, daß an der Beifahrerseite eine Scheibe geborsten worden war. Der unbekannte Täter entwendete aus dem Fahrzeug eine Handtasche mit Geldbörse, Schlüsseln , ca. 120 EURO Bargeld, Bankkarten und verschiedenen Dokumenten. Der Gesamtschaden ist im mittlereren dreistelligen Bereich anzusiedeln. Die Polizei sicherte neben Hebelspuren auch DNA-Spuren des bislang unbekannten Täters. Hinweise bitte an die PI Schwandorf, Tel. 09431/4301-0.