2. Regensburger Weihnachtscircus “Winter-Wunder”


Datum/Zeit
22.12.2016 - 08.01.2017 - 00:00 Uhr

Veranstaltungsort
Dultplatz


roncalli

Festliches und Fröhliches auf dem Neuen Dultplatz in Regensburg

Lachen, Leidenschaft und pure Magie in der Manege. Hieß es 2015 „Roncallis Salto Vitale“ bei der neuen Veranstaltungsreihe mit gleich 25.000 Besuchern, so folgt ein komplett neues Programm. Hier finden sich unter dem Motto „Winter-Wunder“ neue Künstler der beliebten Roncalli Produktion, die noch nicht in Regensburg zu sehen waren, gemeinsam mit vielen weiteren unterhaltsamen Darbietungen in der circensischen Wunderwelt ein. Preisgekrönte, gefeierte und vom Publikum geliebte Artisten und Komiker reisen Mitte Dezember an, um in der schönsten Zeit des Jahres beste Unterhaltung zu garantieren. „Die Mischung aus traditionsreichen Circusdarbietungen und innovativer Artistik, die im vergangenen Jahr in Regensburg so gut ankam, wollen wir auch in dieser neuen Ausgabe des Weihnachtscircus realisieren“, versprechen die Veranstalter von Grandezza Entertainment, die auch im vergangenen Jahr die Salto Vitale-Tournee für Roncalli in Regensburg produziert hatten.
Himmelsstürmer, Engel und verrückte Würfe

Wer Wunder erleben möchte, wird die märchenhafte Magie mögen, die zu den besonderen Highlights des komplett neuen Programms gehört. Der italienische Illusionist Jimmy Saylon entführt seine sechs zauberhaften Assistentinnen mit seiner „Time Machine“ auf eine Zeitreise in die Welt des Steampunk und zieht – Simsalabim – auch noch die Frau seiner Träume gewissermaßen aus dem Hut… Nicht nur hier stehen originelle Kostüme, fabelhafte Musik und beeindruckende Manegenkunst im Einklang. Für das große Riverdance Pferdeballett der Saabel Family etwa entwarf Alexandra Saabel ebenso die Roben wie auch für diverse andere Darbietungen in diesem glanzvollen Programm. Neben den drei stattlichen Friesen und Arabern macht eine temperamentvolle Rasselbande aus vier Huskys und vier Samojeden Spitzen mit ihrer „Petersburger Schlittenfahrt“ den Bereich der HaustierDarbietungen komplett. Furiose Akrobatik, beeindruckende Balancekunst und fulminante Komik bilden die weiteren Pfeiler der Inszenierung, für die der bekannte ehemalige Trapezartist Rodrigue Funke (Duo Sorellas) verantwortlich zeichnet. Aus seiner erfolgreichen Karriere beim Circus Roncalli, die er im vergangenen Jahr beendete, ist er mit vielen der besonderen Künstler bestens vertraut. Wie etwa dem Quartett Rokashkov, das dort jahrelang als Top Act vor dem großen Finale auftrat. An vier Reckstangen zelebriert das russische Kraft-Kleeblatt eine auch bei den wichtigsten Circus Festival in Monte Carlo (Bronze) und Paris (Gold) hoch ausgezeichnete Geschichte von Leidenschaft und dem ewigen Kampf um die liebe Liebe… Ebenfalls ein Urgestein des Kölner Kult Circus ist der Schlappseil Spezialist Andrey Ivakhnenko. In seinem futuristischen Stachelgewand, begleitet von fast dadaistischer Musik, versprüht der russische Artist pure Poesie und feine Komik. Da ist Cesar Dias aus einem anderen Holz geschnitzt: wenn der auf umwerfende Art und Weise mit viel Lausbubencharme, Temperament und Sinn für Unsinn durchs Zelt tobt, fliegt das Sägemehl durch die Manege!
„Winter-Wunder“ hat noch manchen Moment zum Abheben, etwa, wenn Lisa Rinne ihre persönliche Erfolgsleiter erklimmt und mit einem rasanten Sprung von einer Strickleiter auf das fliegende Trapez fliegt. Wenn Natalia Leontieva aus Russland im Dirndl-Mini „ball- anciert“ oder wenn der wohl rockigste Diabolo Jongleur Phil Os „around the clock“ seine kleinen Flugobjekte gen Himmel katapultiert. Cao Kai aus China jongliert auch. Seine Bälle landen aber zielsicher auf der Treppe und er lässt sie steppen wie Fred Astaire! (bis 2.1.) Und wenn „Crazy Flight“ ihre Handvoltigen zeigen, immer neue Menschen-Figuren werfen, bilden, springen, dann ist das wirklich schon sehr… verrückt. Eher halsbrecherisch einzuordnen sein dürfte die hohe Kunst des Duo Stauberti: sie zeigen die heute selten zu sehende Perche Akrobatik, bei der Untermann Dimitr mittels riesiger, leicht schwankender Stangen seine Partnerin und Schwester Enrica in schwindelnde Höhen stemmt – und dabei auch noch Einrad fährt. Ein ebenso einsamer Sportler ist Andreas Bartl aus Bayern. „En Route“ nennt er seine akrobatisch schwierige und auch ansonsten nicht unkomplizierte Show, die wirklich nicht von der Stange ist – er bezeichnet sie als Suche nach sich selbst. Große Gefühle auch bei zwei Künstlerinnen, die ebenfalls weit entfernt vom Main Stream agieren: Alex und Kelly zeigen ihre sinnliche Handstand Akrobatik mit vielen biegsamen Elementen zu aufregendem Sopran Gesang. Wer solch Sphärisches präsentiert, braucht unbedingt einen Engel, der über alles wacht. Auch damit kann der 2. Regensburger Weihnachtscircus dienen, sogar gleich im Doppelpack: Sky Angel heißt das Duo, das an Tüchern hoch im Himmel Aufstieg und Fall zelebriert. Direkt nach Regensburg auch in Monte Carlo. Prinzessin Stephanie von Monaco hat die beiden Künstler zur Teilnahme am Internationalen Circusfestival nach Monte Carlo eingeladen …

2. Regensburger Weihnachtscircus im Überblick:

Gastspielort Neuer Dultplatz, 93059 Regensburg Gastspieldaten 22. Dezember 2016 bis 8. Januar 2017
Gastspielzeiten: Premiere Donnerstag, 22. Dezember, 19:30 Uhr.
23. Dezember 19:30 Uhr
Ab 25. Dezember täglich 15:30 Uhr und 19:30 Uhr
Keine Vorstellungen am 24. Dezember sowie am 1. und 2. Januar
Karten Karten gibt es bei www.myticket.de (01806 – 400 201*) (*je 0,20 EUR/Verbindung aus dt. Festnetz / max. 0,60 EUR/Verbindung aus dt. Mobilfunknetz),
Geschäftsstellen des Mittelbayerischen Kartenverkaufs an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie über www.weihnachtscircus-regensburg.de Preise 16,00 bis 48,00 € (ggfs. zzgl. VVK Gebühr) Ermäßigte Preise für Kinder vom 3. bis zum 14. Lebensjahr sowie Schüler, Studenten bis zum vollendeten 27. Lebensjahr, im BFD-Tätige, Schwerbehinderte und Senioren ab 65 Jahren.

Telefonischer Kartenservice 0941- 466160 Karten im Internet: www.mittelbayerische.de/ tickets Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist-Info und im DBReisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, im Buch und Spielladen am Marktplatz 10 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen

Lade Karte ...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen