Abendführung im Museum mit Fotokünstler Florian Stopfer


Datum/Zeit
04.10.2016 - 19:00 Uhr

Veranstaltungsort
Oberpfälzer Volkskundemuseum


stopfer

„Schafwaschener Bucht“, 150×100 cm Foto: Florian Stopfer

 

BURGLENGENFELD. „Drinnen im Draußen“ heiß die aktuelle Kunstausstellung im Oberpfälzer Volkskundemuseum. Bei der Abendführung am Dienstag, 4. Oktober 2016, um 19 Uhr besteht Gelegenheit zum Gespräch mit Fotokünstler Florian Stopfer.

„… Ich öffnete den Verschluss. Sofort bewegte sich das „Draußen“ über meine Bildfläche, als hätte es hinter einem Theatervorhang auf seinen Auftritt gewartet …“ – so beschreibt der in Kötzting geborene und inzwischen im Chiemgau lebende Fotokünstler Florian Stopfer seine spannende Erfahrung bei der Aufnahme von Landschaften in der Oberpfalz und im Chiemgau. Bewegung auf einem Foto – das bedeutet, dass die Motive unscharf, verwischt, geradezu verschleiert wirken und damit einen besonderen Reiz auf den Betrachter ausüben.

Am Dienstag, 4. Oktober, ab 19 Uhr wird der Künstler Florian Stopfer selbst in der Burglengenfelder Ausstellung anwesend sein und seine Werke und Techniken erläutern. Er liest zudem aus seinen Werkbüchern und berichtet von seinen Erfahrungen in einer selbstgebauten Zelt-Kamera, einer begehbaren „Camera obscura“. Er verrät beispielsweise auch, warum für seine Aufnahmen kein Objektiv notwendig ist. Die gewollte „Unschärfe“, eine Art Trance oder Dämmerzustand mit halbgeschlossenen Augen, über die der Laudator Dr. Werner Kügler bei der Vernissage bereits referiert hatte, wird ebenfalls Thema der Abendführung sein.

Florian Stopfer hat nach dem Studium der Kunstgeschichte und Volkskunde in Passau an der Münchner Fachhochschule für Kommunikationsdesign Experimentelle Fotografie studiert und 2004 mit Diplom abgeschlossen. Beruflich ist er inzwischen in einem ganz anderen Bereich tätig – dem europäischen Artenschutz und der Baumpflege – seinen fotografischen Bildern sieht man daher nach wie vor die Faszination für den farblichen und formalen Reichtum von Landschaft und Natur an, eben für das „Drinnen im Draußen“.

Zur Führung am 4. Oktober um 19 Uhr sind alle Interessenten herzlich willkommen; sie dauert etwa eine Stunde, der Eintritt kostet pro Person 0,50 €.

Die Ausstellung „Drinnen im Draußen“ ist noch bis zum 16. Oktober in Burglengenfeld zu sehen – Mittwoch bis Freitag sowie Sonntag, jeweils 14 bis 17 Uhr, und nach telefonischer Vereinbarung.

Lade Karte ...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen