Abendführung im Oberpfälzer Volkskundemuseum


Datum/Zeit
07.02.2017 - 19:00 Uhr

Veranstaltungsort
Oberpfälzer Volkskundemuseum


Ein typisch oberpfälzischer Vorratsschrank des späten 18. Jahrhunderts, auch „Almer“ oder „Pfalter“ genannt. Foto: Dr. Berwing-Wittl

 

„Schön aufbewahrt“

BURGLENGENFELD. Am Dienstag, 7. Februar 2017, findet um 19 Uhr eine Abendführung zum Thema „Schön aufbewahrt – Oberpfälzische Möbel des 19. Jahrhunderts“ mit Museumsleiterin Dr. Margit Berwing-Wittl statt. Die Führung dauert circa eine Stunde, der Eintritt kostet 50 Cent.

Das Oberpfälzer Volkskundemuseum hat schon seit den Zeiten von Museumsgründer Erwin Heindl einen großen Bestand an bemalten Möbeln, Schränken und Truhen sowie hölzerne Hausgeräte aller Art aus vorindustrieller Zeit.

Früher ließ man sich – etwa zur Hochzeit – die Möbel ganz nach persönlichem Bedarf, Geschmack und finanziellen Möglichkeiten von Hand beim Schreiner anfertigen und vom Kirchenmaler bemalen. Ein bemalter Schrank, eine Truhe oder ein Bett dienten somit auch nicht nur ihrem unmittelbaren Zweck als Behältnis oder Schlafmöbel, sondern erfüllten mit aufgemalten Blumen, geometrischen Mustern und Heiligenbildern auch das Bedürfnis nach religiöser Erbauung und dekorativem Schmuck in den Wohnräumen. Manche Möbel bergen darüber hinaus auch noch überraschende, von außen unsichtbare Überraschungen wie ein Geheimfach, so genannte „Kastenbilder“ oder interessante handgeschriebene Notizen im Innern.

Man konnte früher nicht alle paar Jahre ins nächste Möbelhaus gehen, um sich neue Möbel zu kaufen, sondern musste oft improvisieren, vieles selbst basteln und reparieren. Das Leben und Wohnen ohne elektrischen Strom, ohne fließendes Wasser und ohne die sonstigen Annehmlichkeiten unseres modernen Lebens sah dementsprechend völlig anders aus. Im Museum erhält man anhand zahlreicher aussagekräftiger Gegenstände und der dazu gehörigen Erläuterungen einen intensiven Eindruck von der Wohnwelt im 18. und 19. Jahrhundert.

Lade Karte ...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen