Auf den Spuren der Pfalzgrafen – Stadtführung mit Schauspielern


Datum/Zeit
02.04.2017 - 15:00 Uhr

Veranstaltungsort
Oberpfälzer Volkskundemuseum


Adelige Herrschaften in prächtigen Renaissancekostümen, nachgeschneidert von Patricia Eichinger, vor der Großen Kanzlei Pfalzgraf Philipps, dem heutigen Volkskundemuseum.

BURGLENGENFELD. Im Rahmen des 475-jährigen Stadtjubiläums begegnet man am Sonntag, 2. April 2017, unter anderen den neuburgischen Pfalzgrafen Ottheinrich und Philipp bei einer historischen Stadtführung. Treffpunkt und Beginn der Führung ist um 15 Uhr im Hof des Oberpfälzer Volkskundemuseums, die Teilnahme an der rund eineinhalb Stunden dauernden Führung kostet sechs Euro pro Teilnehmer.

Die Beurkundung Burglengenfelds zur Stadt wurde am 15. November 1542 von den
beiden neuburgischen Pfalzgrafen Ottheinrich und Philipp besiegelt. Die Prinzen aus doppelt königlichem Geblüt waren 1522 auf der Lengfelder Burg für volljährig erklärt worden. In der Zeit der üppigen Hofhaltung und daraus folgenden hohen finanziellen Belastungen, die zur Landesteilung führten, wählte Pfalzgraf Philipp die Residenz in der Jungen Pfalz sogar als seinen bevorzugten Aufenthaltsort.

Am Sonntag treten in zeitgenössischen Kostümen von Patricia Eichinger Florian Bitterer als Pfalzgraf Philipp, Dietmar Schmid als sein Bruder Ottheinrich und Stephanie Messmann als dessen Ehefrau Susanna auf. Aus Briefen und Tagebüchern geht hervor, dass die fürstlichen Eheleute Susanna und Ottheinrich eine große Liebe zur Jagd, zur Musik, zu Festen, „Mummerey und welschen Danz“ hatten.

Im Gegensatz zu Kurfürst Ottheinrich hatte sein Bruder Philipp trotz vielfacher Bemühungen um eine standesgemäße (und lukrative) Heirat keinen Erfolg und lebte als zwar streitbarer Heerführer in ganz Europa dennoch am Schluss höchst unglücklich in Lengenfeld. Immerhin – er verlieh der Marktgemeinde am 15. November 1542 die Stadtrechte und begründete eine „Reiche Almosenstiftung“, die bis heute existiert. All dies werden die Teilnehmer auf der Stadtführung mit den drei hohen Herrschaften erleben und nachvollziehen können

Lade Karte ...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen