Bavarian Giants im Keller Nr.10


Datum/Zeit
05.11.2016 - 20:00 Uhr

Veranstaltungsort
keller no.10


bavarian

„Menschen, Biere, Sensationen – Lieder und Chansons von Hollaender bis Max Raabe“ lautet das Motto eines Kabarett-Abends auf der Burglengenfelder Kleinkunstbühne Keller No.10. Erneut sind die „Bavarian Giants“ aus Regensburg am Samstag, den 05.11.2015, zu Gast. 20 Jahre stehen Gaisa, Geyer & Kreuzer nun gemeinsam auf der Bühne und bringen altbewährten musikalisch illustrierten Zündstoff mit feinsten Neuarrangements traditionellen bayerischen Liedguts, feschen Umdichtungen und gesalzenen Kabarettmono-, Dia- und Triologen. Beginn der Veranstaltung ist um 20.00 Uhr (Einlass 19.30 Uhr).
Eine zeitlose Revue alter und brandneuer Lieder und Chansons, natürlich mit Reminiszenzen an die Anfänge: „Rattengift her!“ hieß es in der allerersten Produktion des Trios mit Werken von Friedrich Hollaender. Bernhard Kreuzer lässt sich seinen Adoniskörper wieder schwarz bepinseln und macht sich auf die Suche nach dem „Nachtgespenst“, Eberhard Geyer verwandelt sich wieder in den sagenumwobenen Stroganoff und wird sicher wieder um den Georg „kreiseln“. Und Ursula Gaisa beweist, dass es ihr immer noch nicht am „Sex-Appeal“ fehlt. Doch die Drei bleiben nicht in der Vergangenheit hängen, denn „Küssen kann man nicht allein“, „Für Frauen ist das kein Problem“, „Männer muss man loben“ und manchmal will man alles einfach auch mal in „Groß“. Lassen Sie sich mitnehmen auf eine musikalische Zeitreise – amüsant, spritzig und witzig. Und was es mit den Bieren auf sich hat, wird sich auch noch klären.
Die „Bavarian Giants“ machten sich zunächst auf die Suche nach dem “Bayerischen Gral”. Und die Drei, Ursula Gaisa, Eberhard Geyer und Bernhard “Aal” Kreuzer haben ihn schließlich gefunden: die Freiheit.
Im zweiten Anlauf machten sich die zwei Männer und eine Dame auf zur “Jagd nach dem grünen Wolpertinger”. Es ging dabei wieder um allerlei typisch bayerische und menschliche Probleme und Eigenschaften: Männer sind ja bekanntlich Jäger, Sammler und von der Libido gesteuert. Aber was oder wem jagen sie hinterher? Was sammeln sie, wenn ihr Liebstes, das Geld, knapp wird? Wie kommen sie aus der Krise und mit dem weiblichen Geschlecht klar? Letzteres, die holde Weiblichkeit eben, hat wiederum mit anderen „Ks“ zu kämpfen: Kinder, Karriere und Küche – das passt nicht wirklich zusammen, darum fühlt sich manche Frau heutzutage wie ein Wolpertinger: zusammengesetzt aus einem Drittel ungeliebten Hausfrauendaseins, einem Drittel Kinderbetreuerin, und für das letzte Drittel muss sie sich auch noch mit den Männern in der Berufswelt herumschlagen …
Im vergangenen Sommer hatte nun das dritte und neueste Programm Premier im Regensburger Statt-Theater: “Für’n Sepp war’s nix”. Vor ausverkauftem Haus untersuchte man die Frage, wer denn dieser Sepp überhaupt sei? Und warum war denn alles für ihn nix? Frei nach dem Motto „Älter werma später“ wird ein erfrischender Cocktail für den Bavarian Summer gereicht, denn Bavenglisch ist der neueste Schrei in der Werbung heutzutage, und auch wir werden damit leider nicht verschont… Auch vor den so genannten Unterhemdenträgern müssen wir uns hüten, denn „Jeder Depp braucht heut‘ a App“, oder nicht? Der Kare und der Lucke sinnieren wieder über Sinniges und Unsinniges im Alltag, lassen sich von der „Pfrau“ veräppeln und sind wieder richtig deppert und hintersinnig zugleich. Es geht wie immer um alles, was uns als Menschen und Bayern bewegt: von der Liebe über die Rente, die nicht reicht – deshalb muss die 80-jährge Oma Hilda doch noch mal ran – bis hin zum Lebenssinn, hier finden Sie Antworten auf (fast) alles…
Für’n Sepp war des allerdings alles nix, weil der ist einfach ganz speziell…

Infos zur Band unter www.bavarian-giants.de oder www.facebook.com/bavariangiants
Zum Programm des Kellers gibt es Infos unter www.keller10.de.
Das Konzert findet statt am Samstag, den 05.11.2015, um 20.00 Uhr (Einlass 19.30 Uhr).
Karten für 10,00 € im Vorverkauf gibt es im Buch- und Spielladen Nörl am Marktplatz 10, Tel. 09471 607062, E-Mail: info@derspielladen.de .Mitglieder von „Kultur und Mehr …“ erhalten jeweils wieder 1 Euro Ermäßigung.

Lade Karte ...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen