Eine Regensburger Zeitreise im Kinoformat


Datum/Zeit
31.03.2021 - 16:00 Uhr

Veranstaltungsort
Online Kino


Foto: Jane Wuth

Ein Kurzfilm über die historische Stadtbahn Regensburg

REGENSBURG (sr). Gemeinsam mit der Filmanstalt hat der Historische Stadtbahn Regensburg e.V. einen aufwändigen Kurzfilm im Kinoformat produziert. Warum? Das Wiederbeleben von Stadtkultur, Nostalgie und alten Geschichten liegt nicht nur den leidenschaftlichen Betreibern der alten Stadtbahn, sondern auch den Filmemachern Thomas Maluck und Christian Käser am Herzen. In dem 6-minütigen Kurzfilm „Nächster Halt: Abstellgleis.“ kombinieren sie exklusives Archivmaterial mit moderner Filmtechnik und schicken nicht nur den Zuschauer auf eine Zeitreise.

Es soll ein Bewusstsein und eine Sichtbarkeit für die Stadtbahn geschaffen werden, denn sie ist Teil der Regensburger Geschichte und soll auch in Zukunft eine Rolle für die Stadt spielen. Die Restauration und Instandsetzung der Bahn kann sogar dazu führen, dass sie irgendwann wieder durch einige Regensburger Straßen fahren wird. Mit dem Film ist eine Spenden-Aktion verknüpft, die dem Verein bei der Verwirklichung seines Traumes – nämlich die alte Stadtbahn zurück auf die Straße zu bringen – helfen soll.

Die Filmanstalt setzte das aufwändige Projekt pro Bono um und erschuf einen kulturellen Mehrwert für die alte Tram, die Stadt Regensburg und seine Bewohner. Dafür wurden keine Mühen gescheut:  Der Kameramann wurde für eine kurze Szene von einem Kran 60m über die Stadt gehoben, große Green-Screens für digitale Video-Effekte wurden gespannt und ein 18-köpfiges Team erschuf am Drehtag die filmreifen Bilder.

Der Kurzfilm wird am 31. März 2021 um 16 Uhr online auf YouTube zu sehen sein und voraussichtlich auf sämtlichen Plattformen geteilt werden. Sobald der Film verfügbar ist, ist er auch auf https://filmanstalt.com/stadtbahn/ zu sehen.

Karte nicht verfügbar