„I spinn …“: Mundart-Theaterrevue mit Hubert Treml


Datum/Zeit
03.11.2016 - 19:00 Uhr

Veranstaltungsort
Oberpfälzer Volkskundemuseum


treml

Hubert Treml interpretiert klassische Märchen völlig neu. Im Museum ist er unter anderem als männliche Ausgabe von Rapunzel zu sehen. Foto: © Melanie Flemme

 

I spinn …“: Mundart-Theaterrevue mit Hubert Treml im Museum

BURGLENGENFELD. Mit der Mundart-Theaterrevue „I spinn …“ gastiert Hubert Treml am Donnerstag, 3. November 2016, um 19 Uhr im Oberpfälzer Volkskundemuseum.

Erzählen und Vorlesen, aber auch die Neuinterpretation von Märchen hat im Oberpfälzer Volkskundemuseum schon seit vielen Jahren Tradition. Nun hat sich der Oberpfälzer Geschichtenerzähler, Musiker und Mundartpoet Hubert Treml aus Regensburg mit seiner Kleinkunstrevue „I spinn …“ angekündigt, um die bekannten Grimm‘schen Märchen neu zu inszenieren. Am Donnerstag, 3. November 2016, um 19 Uhr wird er im Burglengenfelder Museum zu Gast sein. Ob die Gstanzl-Oper „Frau Holle“, „Rapunzel“ in einer männlichen Parodie oder witzige und poetische Begegnungen mit anderen Figuren aus der Märchenwelt des 19. Jahrhunderts – Hubert Treml fällt zu allem etwas ein. Unter der Regie von Kirstin Rokita von der „Volksbühne Spinnrad“ spielt, singt und erzählt Hubert Treml, dass die Zeit wie im Flug vergeht.

Der Regensburger Künstler ist aus verschiedenen Musikformationen, Bühnen- und Videoprojekten sowie Theateraufführungen weit über die Oberpfalz hinaus bekannt und begeistert sein Publikum immer wieder mit herzerwärmenden, besinnlichen Tönen, aber eben auch mit Klamauk und selbstbewussten Mundartspielereien. Dabei hat die Oberpfälzer Mundart für ihn die Aufgabe wie Pinsel und Farbe für den Kunstmaler.

Man könnte es mit den Worten des Künstlers auch so sagen: „Mei, dees wird a SuperVeranstaltung in an SuperLocation mit an SuperKünstler und an SuperProgramm …“

Beginn ist am Donnerstag, 3. November 2016, um 19 Uhr (Einlass ab 18 Uhr), der Eintritt kostet pro Person zehn Euro. Karten sind erhältlich im Oberpfälzer Volkskundemuseum (Mittwoch bis Freitag + Sonntag, jeweils von 14 bis 17 Uhr) oder Reservierung unter Tel. (09471) 60 25 83 und per E-Mail an museumbul@gmx.de. Kartenvorverkauf ist auch im Bürgerbüro des Rathauses und in der Buchhandlung von Sebastian Thomann in der Hauptstr. 5 in Burglengenfeld.

Lade Karte ...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen