“Judith Owen & Band” im Keller No.10


Datum/Zeit
13.10.2016 - 20:00 Uhr

Veranstaltungsort
keller no.10


owen

“Judith Owen & Band” gastiert einer der bisherigen Höhepunkte im Keller No.10

BURGLENGENFELD () In den USA und in England sind die Fans wie die Kritiker begeistert. Mit “Judith Owen & Band” gastiert einer der bisherigen Höhepunkte im „Keller 10“ in Burglengenfeld. Am Donnerstag, 13. Oktober 2015, haben es die Macher von „Kultur und Mehr …“ geschafft, sie zu engagieren. Die Singer-Songwriterin aus Wales hat mit „The Section“ eine der besten Bands der Musikgeschichte im Rücken. Sie wird begleitet vom legendären Bassisten Leland Sklar (Crosby, Stills & Nash, Phil Collins, Rod Stewart, Robbie Williams, Toto, …) und Drummer Russ Kunkel (Jackson Browne, Bob Dylan, Don Henley, Bob Seger, Neil Young, Nitty Gritty Dirt Band, …).
Beginn des Konzerts ist um 20.00 Uhr (Einlass 19.30 Uhr).
Judith Owen kommt im Oktober für eine Tour nach Deutschland – und hat im „Keller No.10“ neben ihrer tollen Stimme, ihrer einzigartigen Musik und ihrem unverwechselbaren Charisma auch wieder „ihre“ Band mit im Gepäck! Musiker-Legenden Leland Sklar (Bass) und Russ Kunkel (Schlagzeug), sowie Pedro Segundo (Percussion) und Gabriella Swallow (Cello) werden gemeinsam mit Judith das Publikum verzaubern.
Judith Owen stammt aus Wales, lebt jedoch schon seit den frühen Neunziger Jahren in den USA. Sie ist hierzulande noch beinahe unbekannt, obwohl sie in den USA und England bereits hymnische Kritiken erhalten hat. Ende Februar erschien ihr neues Album „Ebb & Flow“ auch in Deutschland. Die Musikpresse bezeichnete es als „bestes Album, das Joni Mitchell nie gemacht hat“. Sofort hört man ihre musikalischen Einflüsse heraus: James Taylor, Carole King und natürlich die „Blue“-Sängerin.
Auf „Ebb & Flow“ finden sich emotionale Balladen wie „I Would Give Anything“ über den Tod ihres Vaters oder „You’re Not Here Anymore“ über den Selbstmord der Mutter. Aber auch hoffnungsfrohe Tracks wie „Train Out Of Hollywood“ oder „Under Your Door“ sind dabei. Coverversionen von „Hey Mister, That’s Me Up On The Jukebox“ (James Taylor) und „In The Summertime“ (Mungo Jerry) in stilistisch außergewöhnlicher Umsetzung runden das empfindsame Werk ab. „Über die menschlichen Empfindungen zu singen, das Leben im Schatten von Verlust und Frustration, Traurigkeit und Einsamkeit, und dabei nicht alles nur sentimental zu betrachten, sondern etwas herausragend Schönes daraus zu machen – das ist der Job des Songschreibens“, beschreibt Judith Owen ihre künstlerische Intention.
Um den gesuchten Westküsten-Sound zu erzeugen, fragte sie gleich bei den Urhebern dieser speziellen Musik nach – und konnte Waddy Wachtel (Gitarre), Leland Sklar und Russ Kunkel für die Aufnahmen der LP, Sklar und Kunkel auch für die anstehende Tour gewinnen.
Das früher auch als „The Section“ bekannte Trio spielte auf dutzenden klassischer Alben, zum Beispiel auf Carole Kings „Tapestry“, James Taylors „Sweet Baby James“ oder „Running On Empty“ von Jackson Browne.
Russ Kunkel trug als Drummer zu den Produktionen unzähliger Stars bei, u.a. zu J. J. Cale‘s „Shades“ (1981), The Everly Brothers‘ „Stories We Could Tell“ (1972) , Neil Young’s „Comes a Time“ (1978), Don Henley’s “I Can’t Stand Still“ (1982), Steve Winwood’s „Refugees of the Heart” (1990), für Crosby, Stills & Nash, B.B. King oder Bob Seger & the Silver Bullet Band.
Lee Sklar spielte Bass auf vielen Alben von Crosby, Stills and Nash, America, The Doors, James Taylor, Leonard Cohen, Rod Stewart und Mike Oldfield.
Bekannt geworden ist er aber zuletzt durch seine Tour-Bassisten-Tätigkeit für Phil Collins, Robbie Williams und zuletzt Steve Lukather und Toto.

Infos zur Band unter www.judithowen.net
Das Konzert findet statt am Donnerstag 13. Oktober 2016, um 20.00 Uhr (Einlass 19.30 Uhr). Der Eintritt kostet 22,00 Euro, Karten im Vorverkauf gibt es im Buch- und Spielladen Nörl am Marktplatz 10, Tel. 09471 607062, E-Mail: info@derspielladen.de in Burglengenfeld
Zum Programm des Kellers gibt es Infos unter www.keller10.de.

Lade Karte ...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.