KulturEck präsentiert Ausstellung „-stoff(e)“ als erste analoge Schau 2021


Datum/Zeit
24.07.2021 - 00:00 Uhr

Veranstaltungsort
KulturEck Kallmünz


KALLMÜNZ (sr). Das KulturEck Kallmünz freut sich, seine erste Ausstellung 2021 zum „Kallmünzer.Sommer.Moment“ outdoor und „analog“zeigen zu können: Mit der Ausstellung „-stoff(e)“ bespielt das Kreativ-Kollektiv „Deponie“ am dritten und vierten Juliwochenende den Uferbereich des Schmidwöhrs zwischen Naab und Vils.

Die Regensburger Künstlerin Sarah Thanner sowie die Künstler Emil Rieger und Benjamin Feiner laden mit ihren Werken zum Erkunden der medialen Zwischenräume von Text und Bild, Illustration und Malerei sowohl digital als auch analog ein: Eine spielerische Schatzsuche auf einer Art künstlerischem Schrottplatz.

Denn die Müllhalden-Ästhetik der „Deponie“ kommt nicht von ungefähr: Den Mitgliedern geht es darum, so erklären sie, eine Abladestation zu schaffen, auf der sich Seltsames und Interessantes anhäufen darf. Ein Ort, an dem das ausgewiesen Zwecklose, das gar nichts sein möchte, kompostieren und wuchern und schlussendlich neuartige Blüten treiben kann. Und wie sehen solche Werke dann aus? Manchmal eben wie tatsächliche Blüten: Naturmotive gibt es in den ausgestellten Arbeiten ebenso zu sehen wie Fremdes und Außerirdisches – gerne auch mal mit Kaffee oder Wein gemalt, durchzogen von Textwolken, als Mikroprosa oder als Collage mit digitalen Fotografien verschmolzen. Die Bandbreite des Angebots reicht von reiner Illustration bis hin zu reinem Text – und alle bunten Mischformen dazwischen dürfen mitspielen.

Besucher*innen können sich die Ausstellung an den Wochenenden vom 17.-18. sowie 24.-25. Juli 2021 jeweils von 14-19 Uhr ansehen.
Weitere Infos findet man unter www.kultureck.de. Unter dem Motto „KallmünzerBilderMoment“ wird hier ebenfalls die Reihe virtueller Ausstellungen mit Künstler*innen aus der Region fortgesetzt.
Seit 15. Juli 2021 ist dementsprechend die Ausstellung „Grünes Licht“ von Priya Jagoda zu sehen.

Karte nicht verfügbar