Molly Hatchet – Tour 2016


Datum/Zeit
09.12.2016 - 20:00 Uhr

Veranstaltungsort
Airport


 

molly-hatchet

Anfang der 70er Jahre entstand im Süden der USA eine neue Form der Musik: „Southern Rock“ wurde ins Leben gerufen. Eine Mischung aus Blues, Country, Gospel und dem Englischen Rock ’n’ Roll. Die Musik wurde durch den Stil von Bands wie den Allman Brothers, Lynyrd Skynyrd und von einer Band aus Jacksonville in Florida namens MOLLY HATCHET geprägt.
Gegründet wurde die Band 1975. Sie bestand aus Sänger Danny Joe Brown, Bassist Banner Thomas, Schlagzeuger Bruce Crump und den drei Gitarristen Dave Hlubek, Steve Holland und Duane Roland. Ihr Debüt Album “Molly Hatchet” wurde 1978 veröffentlicht und erreichte schnell Mehrfach-Platin. Wegen ihrer Bekanntheit und dem Ruf hart zu arbeiten, rau zu spielen und dem exzessiven Leben auf Tour wurde die Band schnell mit Größen wie Aerosmith, Bob Seger, The Rolling Stones und vielen mehr verglichen. 1979 schrieben sie mit „Flirtin’ with Disaster“ Geschichte. Die Band setzte ihre Tour fort und spielte im Durchschnitt 250 Live- Konzerte pro Jahr und das Album „Flirtin’ with Disaster“ erhielt wie das erste ebenfalls Mehrfach-Platin.
1980 verließ Leadsänger Danny Joe Brown die Band. Er setzt sich mit Bobby Ingram, einem in Jacksonville ansässigen Gitarrenspieler und Freund, in Verbindung und die beiden schlossen sich mit dem Keyboarder John Galvin zusammen zu der „Danny Joe Brown Band“. Während dieser Zeit veröffentlichten Molly Hatchet die Alben „Beatin’“, „The Odds” (1980) und „Take No Prisoners“ (1981) mit dem Sänger Jimmy Farrar. Brown kehrte zu den Alben “No Guts … No Glory” (1983), “The Deed Is Done” (1984) and “Double Trouble Live” (1985) zurück. Im Herbst 1985 trat Bobby Ingram der Band als Lead-Gitarrist und Songwriter bei und die Band setzte ihre Tour mit mehr als 200 Auftritten pro Jahr fort und nahmen 1989 das Album „Lightning Strikes Twice“ auf.

2003 feierte Molly Hatchet 25. Bandjubiläum mit dem ersten Live-Doppelalbum „Locked an Loaded“, das auf dem Internationalen Harley Davidson Festival in Deutschland vor 80.000 Rockern präsentiert wurde. Es war das erste Mal seit 7 Jahren, dass ein Livealbum die Europäischen Charts stürmte.
Nach 4 1⁄2 Jahren auf Tour wurde es Zeit, ein Album zu veröffentlichen, das die Tradition der Band zu den Wurzeln des südlichen Rock ’n’ Roll widerspiegelt. Dieses Album „Warriors of the Rainbow Bridge“ übertraf alles, was Molly Hatchet in den vergangenen 25. Jahren veröffentlicht hatte.

2005 kehrte das Gründungsmitglied Dave Hlubek nach 20 Jahren zurück. Mit Dave be- gannen sie wieder, das zu tun, was sie am Besten können: die Tradition von Molly Hatchet wieder aufleben lassen!
In der aktuellen Besetzung mit Bobby Ingram (Leadgitarre), Phil McCotmack (Leadgesang), John Galvin (Keyboard), Bryan Bassett (Leadgitarre), Tim Lindsey (Bassgitarre) und Shawn Beamer (Drums) ist Molly Hatchet auch nach 28 Jahren eine Band, die immer noch hart arbeitet, hart spielt, exzessiv lebt und es gilt immer noch: „Flirtin’ with Disaster“!

Telefonischer Kartenservice 0941- 466160
Karten im Internet: www.mittelbayerische.de/ tickets
Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist-Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, in der Kallmünzer Str.16 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim, Neumarkt
und Cham sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen

Lade Karte ...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen