Lesung zu Eugen Okers 100. Geburtstag


Datum/Zeit
18.09.2019 - 19:00 Uhr

Veranstaltungsort
Haus des Gastes


Okers Heimat

Heimat ist ein strapazierter Begriff, in den jeder hineingeheimnisst, und aus dem jeder anders herausklaubt.

Foto: lichtung Verlag

NITTENAU (sr). Wenn Eugen Oker über Heimat schreibt, kann sich das etwa so anhören: „Wensd niad fuaddgäisd halzdas dahoim niad lang as“. So viel offenbart sich bereits in den wenigen Worten, nicht zuletzt rein formal sein Dialekt, sein schwandorferisches Oberpfälzisch. Wobei: Die Großeltern stammten aus Nittenau, dort verwurzelt die Gebhardts, wie auch Eugen Oker eigentlich Fritz Gebhardt hieß.

Das Spiel mit Worten, mit Bedeutungen, Betonungen, gelingt auch den beiden, die den Abend des 18. September in Nittenau gestalten.

 

Foto: Kai Waidelich

Silke Heimann, seit Kindergartentagen unbändig gern auf der Bühne, arbeitet seit Beginn des Jahrtausends als freischaffende Schauspielerin und Sängerin für diverse Projekte: Szenische Chanson- und Kabarettprogramme, Mundart-, Straßen-, Kindertheater, sowie verschiedene Musik- und Gesangsprojekte (u.a. für/mit Donikkl, Toni Bartl, Turmtheater und Statt-Theater Regensburg).

Als sie Eugen Okers brillantes Werk entdeckt, eröffnet sich ihr damit die Gelegenheit, ihrer Liebe zum Oberpfälzer Dialekt auch auf der Bühne Ausdruck zu verleihen.

 

 

 

Foto: Uwe Moosburger

Gerd Burger als literarischer Übersetzer, Verlagslektor, Hörbuchsprecher und Veranstalter literarischer Lesungen war lange auch beruflich mit Eugen Oker verbunden. Der gebürtige Regensburger studierte Amerikanistik und übersetzte zahlreiche amerikanische Romane, Sachbücher sowie Dokumentarfilme, er schreibt Essays, Künstlerporträts und Reiseskizzen, konzipiert und leitet Reisen zu Klöstern.
Lesungen von Autoren wie Bohumil Hrabal, Adalbert Stifter, Carl Amery, Eugen Oker, Georg Britting etc.

Der spannende Abend findet in Nittenau, Haus des Gastes statt, Am Burghof 4, der Eintritt kostet 7,50. Karten gibt es im Touristikbüro Nittenau, 09436-902733, touristik@nittenau.de, anmelden kann man sich auch online über www.vhs-schwandorf-land.de.
Beginn ist um 19 Uhr, Parkplätze findet man entlang des Regens.

 

Karte nicht verfügbar