Nordgau Monophones im Keller No.10


Datum/Zeit
15.09.2018 - 20:00 Uhr

Veranstaltungsort
keller no.10


Foto:Keller Nr.10

Nach der Sommerpause öffnet die Burglengenfelder Kleinkunstbühne, der „Keller No.10“, wieder die Pforten und geht bereits ins fünfte Jahr seines Bestehens. Das Herbstprogramm der Macher von „Kultur und Mehr …“ startet am Samstag, den 15.09.2018, mit den Schwandorfer Rocklegenden der „Nordgau Monophones“. Die All-Star-Band aus dem nördlichen Landkreis werden sich unplugged die Ehre und allerlei Coversongs zu Besten geben.

Beginn der Veranstaltung ist um 20.00 Uhr (Einlass 19.30 Uhr).
Eigentlich aus Not geboren gibt es die „Nordgau Monophones“ seit über 15 Jahren. Damals suchte ein Veranstalter dringend eine Band für eine Faschingsveranstaltung, konnte aber keine an Land ziehen. Aus diversen anderen anderen Bands zusammengewürfelt formierten sich so kurzfristig die „Nordgau Monophones“. Bei der Namensgebung der Band stand der Veranstaltungsort, die Nabburger Nordgauhalle, und eine der besten Bands beim legendären WAA-Festival, die “Rodgau Monotones”, Pate.

Alle Beteiligten waren sich nach dem Gig in der Nordgauhalle einig, dass es viel zu schade wäre, die „Nordgau Monophones“ als Eintagsfliege wieder sterben zu lassen, und so geht was als Spaß begann aus Spaß weiter.
Ihr Repertoire umfasst 20 Jahre Rockgeschichte und ihr Ziel ist es, die Songs so knackig wie möglich rüber zu bringen, ohne Schnörkel und Firlefanz.

In Erinnerungen schwelgen dürfen die Fans, wenn die “Nordgau Monophones” ihren Sack voller Rock-Klassiker auspacken. Stücke der Stones sind dabei, von Pink Floyd, von U2, Police, vom R.E.M. oder auch den Traveling Wilburys.

Die Musiker der „Nordgau Monophones“ haben sich bereits in verschiedenen Bands der Region einen Namen gemacht. Chris Radlbeck (guit, voc) zum Beispiel ist der Mastermind der Schwandorfer “Rattle Gang” und konzentriert sich bei den „Monophones“ ganz auf seine Gitarren-Parts. Das Nabburger Urgestein des Blues, Rock und Pop Ernst Bräutigam (voc, harp, squeezebox (=Quetschn), perc) ist nicht nur im Landkreis mit Zig Formationen unterwegs, u.a mit der „Full House Blues Gang“, sondern ist mit seiner kräftigen Blues-Stimme bei Stücken wie “Stick Together” oder “Wild Horses” auch für den Großteil des Lead-Gesangs verantwortlich. Drummer Steve Karl (dr, voc) und der Chef von „String“, Bassist Andy Böhm (bass, voc, mand), haben bei „Blaze“ zusammengespielt. Und an der Gitarre verstärkt Karl-Heinz Stark (guit, voc) das Team seit geraumer Zeit.

Die Band kalauert sich durch ihre Konzerte mit mehr oder weniger dezenten Anspielungen auf das Alter der Band-Mitglieder und ihres Publikums. Da nicht nur das regelmäßig für Gelächter sorgt, ist mit einem kurzweiligen Abend zu rechnen.

Infos zur Band gibt es unter www.nordgau-monophones.de.
Zum Programm des Kellers gibt es Infos unter www.keller10.de.
Das Konzert findet statt am Samstag, den 15.09.2018, um 20.00 Uhr (Einlass 19.30 Uhr).

Eintritt: 13,00 € (Mitglieder von „Kultur und Mehr …“ erhalten jeweils wieder 1 Euro Ermäßigung)

Vorverkauf: Buch- und Spielladen Nörl am Marktplatz 10, Burglengenfeld, (Tel. 09471 607062)
Kartenvorbestellung: info@keller10.de

Lade Karte....