„Sacco & Mancetti“ im KellerNo.10


Datum/Zeit
15.05.2015 - 20:00 Uhr

Veranstaltungsort
KellerNr.10


sacco

BURGLENGENFELD (sr). Zweifellos eine der legendärsten Bands der Gegend gibt sich am 15. Mai 2015 zum ersten Mal im gemütlichen Ambiente des Keller No. 10 in Burglengenfeld ein Stelldichein. „Sacco & Mancetti“ werden zu Gast sein und die Musikfreunde aus Burglengenfeld und Umgebung dürfen sich auf eine gewohnt lässige Country-Rock-Vorstellung von Jockl Peithner und seinen Jungs und Mädels(!) freuen.
Beginn des Konzerts ist um 20.00 Uhr (Einlass 19.30 Uhr).

Vier befreundete Musiker aus Regensburg gründeten „Sacco & Mancetti“ 1986 in ihrer Heimatstadt. Sänger, Gitarrist und Kopf der Band war schon immer Jockl Peithner, im Hauptberuf Architekt. Neben ihm schon seit Anfang Bassist und eigentlich im richtigen Leben Rechtsanwalt ist Herbert Schwarzfischer. Die Band setzte von Anfang an konsequent auf eigene Songs und eigenen Sound und schaffte es in kürzester Zeit, sich über die Grenzen von Ostbayern hinaus eine Fangemeinde zu erspielen.

Beim Bandnamen standen italienische Klamotten Pate, die Annäherung an die Namen der italienischen Volkshelden und Gewerkschafter in den USA, Sacco & Vanzetti, war nur zufällig.
“Entdeckt” wurde die Band im Jahr 1990 durch Thomas Gottschalk, worauf die erste LP mit dem Radiohit „Rainbow`s End “ bei Chrysalis veröffentlicht wurde. Es folgten seitdem zahlreiche Platten in unterschiedlichen Besetzungen.

„Sacco & Mancetti“ zählt zu den wenigen deutschen Rockbands, die nach über zwei Jahrzehnten eine kontinuierliche Fortentwicklung und echte Substanz aufweisen können. In wilder Spielfreude begeistert die Band durch einen unverwechselbaren Sound und die absolute Authentizität ihrer Songs. „Heutzutage gibt es keine gut gespielte Westcoast-Gitarrenmusik mehr“, sagt Schwarzfischer im Gespräch mit unserer Zeitung. „Jedenfalls keine, die den staubigen Klang der 80er Jahre hat.“ Und so erinnert ihre Musik auch eine bisschen an die der „Dire Straits“.
Die Band spielte in den vergangenen 30 Jahren eine Vielzahl von Konzerten und gewann viele treue Fans, nicht nur in der Oberpfalz. 2000 löste Reinhold Keck Erich Parzefall am Schlagzeug ab, seit 2008 ist Gitarrist Helmut Süttner anstelle von Rudi Beer dabei. Ihren legendärsten Gig hatten Sacco & Mancetti 2010 bei einem „Jailhouse Rock“ im Speisesaal der JVA Landsberg am Lech. „Dort haben wir, noch bevor Hoeneß seine Haft antrat, ein so genanntes Knast-Konzert gespielt“, sagt Bassist Herbert Schwarzfischer. 200 begeisterte Häftlinge riss es dabei von den Stühlen, die „Saccos“ ernteten enthusiastischen Beifall. „Das war die beste geschlossene Veranstaltung, die wir je gespielt haben!“, verrät Jockl Peithner. Der Mitschnitt dieses Konzerts erschien unter dem Titel „live at the speisesaal“ sogar auf CD.

Infos zur Band unter www.sacco.com

Das Konzert findet statt am Freitag 15. Mai 2015, um 20.00 Uhr (Einlass 19.30 Uhr). Der Eintritt kostet 14,00 Euro, Karten im Vorverkauf gibt es im Buch- und Spielladen Nörl am Marktplatz 10, Tel. 09471 607062, E-Mail: info@derspielladen.de und FeinKostGeist in der Regensburger Straße 13, Tel. 09471 808204 in Burglengenfeld
Zum Programm des Kellers 2015 gibt es Infos unter www.keller10.de.

Lade Karte ...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen