„The Mass – Comeback Show“


Datum/Zeit
13.05.2017 - 20:00 Uhr

Veranstaltungsort
Airport


special guests: Cruizzen + Johnny Firebird

Auf die Rückkehr der Hard n’ Heavy Band MASS um den Regensburger Kultrocker Günther V. Radny mussten die Fans nicht weniger als 30 lange Jahre warten.
Die 1973 gegründete und international besetzte Formation (Deutschland, Schweiz, USA) spielte in ihren Glanzzeiten europaweit bis zu 180 Konzerte jährlich, verkaufte über 200.000 Album und waren Bestandteil der Radio Playlisten auf dem ganzen Kontinent. Ihr 1979 veröffentlichtes Album „Slaughter House“ knackte seinerzeit die Top-5 der griechischen Album Charts und wenige Jahre später belegte das Quartett in einer Umfrage eines bekannten Hardrock Magazins Platz 4 der besten deutschen Metal Bands hinter Scorpions, ACCEPT und Warlock. Die einzelnen Bandmit- glieder bezahlten aber einen hohen Preis für ihren Rock n’ Roll Lifestyle, was MASS nicht zuletzt den großen Durch- bruch kostete und am Ende 1987 zur Trennung führte.
Es sollten Jahrzehnte vergehen, bis 2010 erste Gedanken einer Reformation der Band wieder aufkeimten, nachdem das Hardrock-Label SPV vier der acht erfolgreichen MASS Alben als remastered Rare Classic Serie wieder veröffentlichte. Als 2016 auch noch der Metal Experte Tom “Warrior” Fischer (Celtic Frost/Tryptikon) im Special des “Deaf Forever“ Magazins MASS’s „Angel Power“ LP von 1980 als eine der wichtigsten Metal Veröffentlichungen der frühen 1980ger listete, wurden die Rufe nach einer Rückkehr der Band immer lauter und Radny hielt die Zeit gekommen.
Aus gesundheitlichen Gründen ist eine Rückkehr der klassischen Besetzung nicht mehr möglich, weshalb Bassist Günther V. Radny als einzig verbliebenes Gründungsmitglied erneut zum Geburtshelfer von MASS wurde und im Januar 2017 Matthias „Wauxl“ Pfaller an den Vocals, Hannes Heid an Guitars und Andi Gmeinwieser an den Drums der Presse vorstellte. Clemens Matejka vervollständig das neue Line-Up an den Keys. Radny erfüllte sich mit seinem langjährigen Musikerkollegen Matejka einen lang ersehnten Wunsch für seine Vision des Sounds der Band. Damit startet er nicht nur eine Neuauflage, sondern schlägt ein weiteres Kapitel auf der einst erfolgreichsten Süddeutschen Metal Band – MASS.

Die MASS reloaded erfolgt nun mit:
Matthias Pfaller – vocals (ex Ravenryde)
Hannes Heid – guitar
Andy Gmeinwieser – drums (ex Ravenryde)
Clemens Matajka – organ
Günther V. Radny – bass (MASS)

Cruizzen

Wir sind stolz, auf Pure Rock Records ein brandneues Signing begrüßen zu dürfen: Die Hard-Rock’n’Roller CRUIZZEN aus Bayern. Bereits 2006 erschien das Debütalbum „Hellrocker“, nach längerer Auszeit folgt nun der neue Output „Free Ride“.
Das Quintett bietet auf 13 neuen Songs lupenreinen Rock’n’Roll, der stellenweise seinen Ursprung in „Downunder“ haben könnte. Eingängige Riffs, whiskeygetränke, raue Vocals, eine treibende, punktgenaue Rhythmusfraktion: CRUIZZEN erinnern – nicht nur wegen der gesanglichen Nähe zu Brian Johnson – oftmals an AC/DC. Die Slidegitarre im Titeltrack zitiert hingegen die legendären Rose Tattoo. Doch auch leichte Metal-Einflüsse finden sich stellenweise in dem druckvollen, organischen Soundcocktail wieder, selbst Iron Maiden haben bei den Sechssaitern unüberhörbare Spuren hinterlassen. Beim Track „It’s
Over“ kommen sogar Erinnerungen an Guns’n’Roses auf. Doch trotz der genannten, großen Namen behalten die Bayern stets einen eigenwilligen Sound bei.
Klassischer, harter Rock’n’Roll der Extraklasse: CRUIZZEN wissen mit „Free Ride“ auf voller Linie zu überzeugen!

Johnny Firebird

Neu is ja nix! Das ist ja nix Neues. Und aus der Provinz zu kommen bedeutet manchmal auch, dass es dort einfacher ist, sein eigenes Süppchen zu kochen. Aus dem bayerischen Regensburg stammend, kochen die fünf Feier-Teufel von JOHNNY FIREBIRD einen exquisiten Feuertopf zeitgemäßen Punkrock/ Rock’n’Roll aus altbekannten Zutaten der mitt-70er Ära. Dieser Sound brennt sich mit 10 Mio Scoville ins Gehirn. Und da es ja bekanntlich zweimal brennt, muss man JOHNNY FIREBIRD live erleben. Hier agiert die Band mit einer unsäglichen Durchschlagskraft und bringt mit dieser die Clubs der Nation und den angrenzenden Ländern zum Kochen.

Telefonischer Kartenservice 0941- 466160
Karten im Internet: www.mittelbayerische.de/ tickets
Vorverkaufsstellen: Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im DEZ, in der Tourist-Info und im DB-Reisebüro im Hauptbahnhof in Regensburg, im Buch und Spielladen am Marktplatz 10 in Burglengenfeld, in den MZ-Geschäftsstellen Schwandorf, Kelheim und Cham
sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen

Lade Karte ...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen