Zwoa Achterl – bitte! ganz vui Gfui…


Datum/Zeit
04.07.2015 - 00:00 Uhr

Veranstaltungsort
Innenhof


zwoa achterl

Nachdem die beiden Gitarristen Roland Winkler und Rainer Kapalla vor zwei Jahren noch als absoluter Geheimtipp der Kleinkunstszene galten, haben sich die beiden inzwischen mit ihrem Projekt „Zwoa Achterl – bitte!“ völlig zu Recht etabliert.
„Wir möchten die Zuhörer mit auf unsere Reise direkt ins Herz nehmen. Die Emotionen sollen spürbar sein und die Erinnerungen an verrückte Zeiten in der Jugend wieder auferweckt werden“ sagt Roland Winkler, der Sänger der Band. Mit Hits und Raritäten von Rainhard Fendrich, Wolfgang Ambros, Peter Cornelius und natürlich STS, die mit zwei Gitarren ganz direkt gespielt werden, schaffen es die beiden immer wieder leicht, dies zu erfüllen. Eigene Kompositionen wie das zauberhafte „A Moment im Augenblick“ von Winkler ergänzen das Repertoire. Unterstützt wird er bei diesem Lied von seinem Kollegen Kapalla auf der Mundharmonika, was dem Song eine melancholische Note hinzufügt. Davon begeistert ist auch der preisgekrönte Filmemacher Eric Grun, der ihn als Titelmelodie für seinen Film „Bist du narrisch“ verwendete. „Ein Zwoa Achterl Konzert ist eine Welle von Energie und Emotion, auf der man mitsurfen kann und geistig für zwei Stunden aus dem Alltag entführt wird“, so Kapalla, der neben Gitarre und besagter Mundharmonika noch manchmal zur Ukulele greift. So kamen im letzten Sommer 250 Zuhörer und verwandelten durch das Mitsingen und mit ihren Wunderkerzen den romantischen Innenhof in Burglengenfeld in einen wahren Sommernachtstraum.
Am 04. Juli 2015 sind „Zwoa Achterl – bitte!“  live in Nabburg  zu erleben. Das Konzert wird bei schönem Wetter im traumhaft schönen Innenhof des Schmidt-Hauses stattfinden. Sollte schlechtes Wetter herrschen, findet das Konzert im Gewölbe statt.  Zwoa Achterl haben versprochen, etliche neue Lieder zu spielen und wieder augenzwinkernd neue, ganz absurde Geschichten von Früher, den Frauen, dem Leben, der weiten Welt und der Tiefe des Herzens zu erzählen. Wer noch keine Karten hat, sollte sich schnell welche besorgen, da die Tickets begrenzt sind. Und wer Zwoa Achterl noch überhaupt nicht live erlebt hat, dem sei nur geraten, nix wie hin… Nähere Infos gibt es unter www.zwoa-achterl-bitte.de, Karten können unter 09433 – 9589 in der Buchhandlung Westiner reserviert werden, oder per Email g.westiner@t-online.de.

Lade Karte ...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen