Vortrag zu „Krampfadern: Wann werden sie gefährlich und was ist zu tun?“


Datum/Zeit
16.01.2023 - 19:00 Uhr

Veranstaltungsort
Bürgertreff


Dr. Gary Haller (Foto: Uwe Moosburger)

Klinik im Dialog: Teamchefarzt Dr. Gary Haller informiert über Ursachen und Therapiemöglichkeiten

BURGLENGENFELD (sr). Sie können harmlos sein – aber auch die Folge einer Störung der Venenklappen. Um dies frühzeitig abzuklären, sollte man spätestens bei Beschwerden und Schmerzen zum Arzt gehen, denn unbehandelt können Krampfadern zur offenen Wunde, zu Venenentzündungen oder gar Thrombosen führen. U.a. etwaigen Sorgen vor einem Arztbesuch (Untersuchung der Venen ist schmerzlos und nicht belastend) will Dr. Gary Haller vorbeugen, wenn er am Montag, 16. Januar über „Krampfadern: Wann werden sie gefährlich und was ist zu tun? referiert.

Der Team-Chefarzt Gefäßchirurgie an der Asklepius Klinik Burglengenfeld und weithin anerkannte Gefäßspezialist informiert ab 19 Uhr im Bürgertreff Burglengenfeld (Europaplatz 1) über Ursachen, Symptome und Behandlung von Krampfadern – in den Fokus rückt er dabei die Funktion der Beingefäße und die Therapiemöglichkeiten, die nicht automatisch in eine Operation münden müssen.

Wie alle „Klinik im Dialog“-Vorträge legt auch dieser Abend großen Wert darauf, vor allem offene Fragen allgemeinverständlich zu beantworten und im Idealfall Ängste zu nehmen. Der Vortrag ist kostenlos, die interessierte Bevölkerung ist dazu herzlich willkommen.

Um eine Anmeldung wird gebeten – entweder per E-Mail an info@vhs-staedtedreieck.de oder per Telefon 09471 3022-333.

Lade Karte ...
Cookie Consent mit Real Cookie Banner